Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Brand new"

18. 3. 2017 - 17:00

Brand new

Die Neuvorstellungen der Woche: BNQT - "Restart" | Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - "WobWobWob" | Portugal The Man - "Feel It Still" | Témé Tan - "Ça Va Pas La Tête?"

BNQT - "Restart"

Das Konzept "Supergruppe" klingt meist miefig: Alternde Rock'n'Roll-Daddys tun sich zusammen, um hobbymäßig der Eitelkeit zu frönen, neben dem Glanz der Starpower fällt die Musik oft mittelmäßig aus. Anders bei BNQT, sprich: "Banquet". Die texanische Band Midlake hat ein Indierock-Spezialistenteam zusammengestellt, mit dabei sind Menschen von der Band of Horses, von Franz Ferdinand, von Grandaddy, Travis und Midlake selbst. Aber nicht alle auf einmal, und so ist der Vorbote zum Album schon ein knackig schlanker Hit, die wunderliche Vermischung von Classic Rock, Krautrock und Disco-Groove.

Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - "WobWobWob"

Mitte Mai wird das neue Album von Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi erscheinen und den guten Titel "Das Nullte Kapitel" tragen. In der ersten Single macht Mastermind, Autor, Schauspieler, Sänger Robert Gwisdek wieder die wildesten Text-Pirouetten, bespiegelt den Alltag und gibt Rätsel auf. Dazu klappert, brummt und scheppert, es rappelt im Karton. Alle so: WobWobWob. Feierhit zwischen Tiefgang, Dadaismus und gutem Quatsch.

Portugal The Man - "Feel It Still"

Rebels without a Cause? Portugal. The Man werden vage politisch. Sie singen von der Rebellion, die man vielleicht bloß so zum Spaß betreibt, und man weiß gar nicht so recht, warum. Kickt halt. Sie singen vom Widerstand, vom Krieg und vom Frieden und von den Mauern: Wann werden sie endlich eingerissen? Die ganze Angelegenheit haben Portugal. The Man so federleicht und unbedingt tanzbar in ein speziell funky Stück Discorock gepackt. Tanz die Revolution.

Témé Tan - "Ça Va Pas La Tête?"

Ein junger, sensibler Mann mit seiner akustischen Gitarre, am Lagerfeuer singt er melancholische Lieder. Der belgische Musiker Tanguy Haesevoets lädt mit seinem Solo-Projekt Témé Tan die alten Muster mit neuem Leben auf. Der Mann hat kongolesische Wurzeln und die auch in musikalischer Hinsicht gut erforscht. In seiner Musik mischt er Singer/Songwriter-Kram mit Folklore, Jazz, Afrobeat, Soul und elektronischen Tupfern. Mit Elan, mit Verve. Man wird noch von ihm hören.


Abstimmung wird geladen...

FM4 Charts

  • Für 7 Tage im FM4 Player
  • Übersichtlich als Liste, online jeden Samstag ab 19 Uhr

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.