Standort: fm4.ORF.at / Meldung: ""I hear bumps and crunks""

Trishes

Beats, Breaks und Tribe Vibes - oder auch: HipHop, Soul und staubige Vinyl-Schätze.

13. 3. 2017 - 18:45

"I hear bumps and crunks"

Devin The Dude aus Houston begeistert mit zurückgelehntem Flow und selbstironischem Humor. So auch in seiner liebenswerten Auto-Hymne "Lacville '79", die der FM4 HipHop-Lesekreis anlässlich eines Wien-Konzertes bespricht.

Mehr Lesekreis

Weitere Textanalysen vom HipHop-Lesekreis gibt es auf

Es gibt wenige HipHop-Künstler, die im Laufe ihrer Karrieren so wenig Rücksicht auf regionale Rap-Szenen und ihre so oft beschworenen Differenzen genommen haben, wie Devin The Dude. Obwohl er in Houston groß wurde, und sowohl als Teil der Odd Squad, von Scarface's Face Mob und dann auch solo lange Zeit beim lokalen Riesen Rap-A-Lot Records unter Vertrag war, knüpfte der Rapper mit dem zurückgelehnten Singsang-Flow munter Kontakte in alle möglichen Richtungen. Devin The Dude hat so mit Dr. Dre ebenso gearbeitet wie mit DJ Premier (der ja auch in Houston aufgewachsen ist) und hat sich das Mikro unter anderem mit Gucci Mane, De La Soul, E-40, Andre3000 und Snoop Dogg oder Nas und XZibit geteilt.

Devin The Dude

Devin The Dude live:

14.03. Grelle Forelle Wien

Was Devin The Dude in all diesen unterschiedlichen Kombinationen immer unverwechselbar macht, ist sein zurückgelehnter Vortrag ebenso wie der selbstironische Blick auf die Welt. Während das beliebte Genre "Raps über Autos" ja sonst eher von Prahlerei lebt - siehe z.B. hier, hier oder hier - klingt Devin's Liebeserklärung an seinen '79er Caddy umso herzlicher, umso detaillierter er auf mechanische und sonstige Mängel der Schüssel eingeht. Und er findet in diesen sogar noch etwas augenzwinkernd Positives:

I'm rollin, car not stolen
Probably never will be it's much to old and

Mehr über Devin's Werdegang und seinen Ausnahmestatus als blue collar rapper habe ich mit Mahdi Rahimi besprochen:

FM4 HipHop-Lesekreis: Devin The Dude - Lacville '79

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.