Standort: fm4.ORF.at / Meldung: " "Revolte der Spione" gegen Trump-Regierung"

Erich Möchel

Netzpolitik, Datenschutz - und Spaß am Gerät.

16. 2. 2017 - 18:49

"Revolte der Spione" gegen Trump-Regierung

Dem Abgang des Nationalen Sicherheitsberaters Michael Flynn werden noch weitere folgen, hinter den Kulissen laufen "Cyber"-Scharmützel zwischen Russland und den USA

"Die Revolte der Spione gegen Trump beginnt" so martialisch titelte der ehemalige NSA-Mann John Schindler seinen Gastkommentar im britischen "Observer" am Sonntag. In der Nacht auf Dienstag war es dann soweit: Michael Flynn, der Nationale Sicherheitsberater Präsident Donald Trumps trat zurück. Auslöser waren Geheimdienstberichte, in denen Flynns Berufung als Risiko für die nationale Sicherheit der USA dargelegt wurde.

Am Mittwoch legten US-Medien die umfangreichen Kontakte von anderen Mitarbeitern des Präsidenten zu russischen Offiziellen in erstaunlichen Details offen. Wie alle anderen davor kamen auch diese Leaks aus dem Geheimdienstapparat, der Trump und seine Mitarbeiter wegen dieser engen Kontakte offensichtlich bereits seit 2015 überwacht hatte. Hinter den Kulissen läuft seit Herbst ein heftiger Schlagabtausch zwischen US-Geheimdiensten und ihren russischen Widerparts.

Michael Flynn

Erin A. Kirk-Cuomo / Wikipedia / Public Domain

Michael Flynn nach dreißig Jahren Karriere im Geheimdienstapparat, zuletzt im Range eines Generalleutnants Direktor der Militärgeheimdiensts DIA.

Sack über Kopf

Aktuell dazu in ORF.at·
Der Rücktritt Michael Flynns in der Nacht auf Dienstag und Neue Vorwürfe gegen Trumps Team Ihr Inhalt: Spionagekontakte nach Moskau.

Ende Jänner wurde in Moskau Anklage wegen Landesverrats gegen zwei hochrangige Offiziere des KGB-Nachfolgers FSB sowie einen leitenden Techniker der Moskauer Anti-Virusfirma Kaspersky Labs erhoben. Die drei Angeklagten waren im Dezember verhaftetet worden, laut russischen Medien werden sie beschuldigt, Informationen an die CIA weitergegeben zu haben. Einer der beiden Offiziere soll während einer Sitzung des FSB-Führungsgremiums überfallsartig verhaftet und mit einem Sack über dem Kopf abgeführt worden sein.

Beim zweiten FSB-Mann soll es sich überhaupt um den Kopf der "Haltai Boltai"-Gruppe ("Humpty Dumpty") handeln, die unter dem "Anonymous"-Logo operierte, ursprünglich in Opposition zum Kreml gestanden war. Wie ein Mitglied dieser Gruppe, das nach Estland geflohen war, gegenüber der BBC am Wochenende erklärte, sei das FSB bereits seit 2014 hinter dieser Gruppe hergewesen.

FSB rekrutiert kriminelle "Hacker"

Public Domain

Irgendwann 2016 sei das FSB dann mit einem "Angebot" gekommen, erklärte der unbenannte Zeuge "Alexander" einem BBC-Reporter, die Gruppe wurde unter Kuratel des FSB gestellt und dazu verpflichtet, alle Dokumente vor ihrer Publikation vorzulegen. Gegebenenfalls sollten dabei auch vom FSB gestellte Informationen an die Öffentlichkeit gelangen. Mitte Jänner wurde auch der Direktor des "Center für Informationsssicherheit" beim FSB über Nacht gefeuert, ohne dass es dafür eine Erklärung gab. Der BBC-Bericht wirft ein bezeichnendes Licht auf die merkwürdige Symbiose von Kriminellen und Agenten im "Cyber"-Raum,

Seitdem ist der zivile Austausch in Sachen Schadsoftware zwischen den beiden Blöcken praktisch zum Erliegen gekommen, westliche Experten werden zu russischen Konferenzen nicht mehr eingeladen, die russischen Experten sind auf Tauchstation. Allen Spannungen zwischen Russland und dem Westen seit Annexion der Krim im Jahr 2014 zum Trotz war dieser Austausch weitergegangen, bis im Dezember Schluss war.

Basierend auf Untersuchungen der US-Geheimdienste hatte Barack Obama im Dezember schwere Vorwürfe gegen Russland wegen versuchter Manipulation der US-Präsidentschaftwahl erhoben

"Cyber"-Schläge und Gegenschläge

Seitdem wird nur noch auf Ebene der Militärgeheimdienste geredet, diese Gespräche laufen im Büro des "Wassenaar-Vertrags zur Rüstungskontrolle" im ersten Wiener Gemeindebezirk. Wassenaar regelt den Export ziviler Güter, für die es auch militärische Verwendung gibt. Unter diese "Munitions" fällt 2013 auch Angriffssoftware wie "Exploits", die zum Eindringen in fremde Netze benutzt werden kann. Parallel zu den Verhaftungen in Moskau wurden die Außenministerien der NATO-Staaten Polen, Norwegen und Tschechien von staatlichen Akteuren angegriffen.

Die BBC hatte "Alexander" in Estland aufgetrieben, wohin er vor dem FSB geflüchtet war

Dass es wieder einmal "die Russen waren" steht weitestgehend außer Frage, denn gerade findet die größte Truppenaufstockung der NATO seit Ende des Kalten Kriegs an Russlands Nordwestgrenzen statt. Die "Cyber"-Aktionen der Russen werden allgemein als Antwort auf die Manöver im Baltikum angesehen. Die überraschenden Verhaftungen in Moskau fielen wiederum mit den Androhungen von Gegenschlägen durch Noch-Präsident Barack Obama zusammen. Obama hatte Russland mit Vergeltung für den Angriff auf den Demokratischen Parteikongress gedroht.

Public Domain

Flynn gab indirekt zu, über die Qualität und Anzahl seiner Kontakte gelogen zu haben.

Das Russische Staats-TV RT hat bis jetzt für Trump getrommelt, doch nun zeichnet sich das Ende des Kuschelkurses ab.

John Schindler weiter

Unter solchen internationalen Auspizien wurde Donald Trump vereidigt, sein Sicherheitsberater Michael Flynn hatte die ganze Zeit über Telefonkontakt mit der Botschaft der Russischen Föderation. In Folge hatte die CIA vergangene Woche bereits die Akkreditierung eines engen Mitarbeiter Flynns verweigert. Wie die gesamte "Intelligence Community" befürchtete auch die NSA, dass die engsten Verbündeten rund um den Globus nun ebenfalls die Informationsflüsse einschränken könnten, schrieb Schindler weiter.

Das Russische Staats-TV RT hat bis jetzt für Trump getrommelt, doch nun zeichnet sich das Ende des Kuschelkurses ab.

Wichtige Nachrichten sollten nicht in die Hände Russlands fallen. Die NSA ist auf ihr weltumspannendes Überwachungsnetz angewiesen, wie auch die Vor-Ort Spionage durch die CIA ohne die Nachrichten von verbündeten Diensten schlichtweg nicht funktionieren würde. Dass Flynn ein Sicherheitsrisiko für die Beziehungen mit der NATO war, stand spätestens seit seinem Auftritt 2015 mit Wladimir Putin bei einer Gala des Staatsenders RT fest. Dass ein so hochrangiger Geheimdienstmann wie Flynn obendrein mit dem russischen Botschafter regelmäßig über das öffentliche Telefonnetz kommunizert bleibt aber einfach rätselhaft.

RT

Flynns Rüchtritt in RT: "Die Medien verfolgen alle, die den Ausgleich mit Moskau wollen."

"Moskau-Fraktion" wird demontiert

Auch der von Trump berufene neue CIA-Chef Mike Pompeo hatte bereits in den Hearings im Kongress offen Stellung gegen die "Russland-Fraktion" um Flynn bezogen. Sowohl Pompeo als auch der neue Außenminister Rex Tillerson - Träger des russischen Freundschaftsordens - hatten Russland als den im Moment gefährlichsten Gegner der USA bezeichnet. Mit Flynn ist der wichtigste der Russlandfreunde abgetreten, Trumps Chefberater Steve Bannon könnte der nächste auf der Liste der Sicherheitsrisiken im direkten Umfeld des Präsidenten sein.

An das Thema "Aufhebung der Sanktionen" in seinem letzten Telefonat mit der Botschaft Ende Dezember konnte sich Flynn bis zuletzt nicht erinnern, wohl aber konnte das die NSA. Neben den Sorgen um den Datenaustausch mit den Verbündeten, so Schindler abschließend, hätten aber auch "nagende Zweifel an der Grundkompetenz der Trump-Administration" dazu geführt, "dass die Spione diesem Weißen Haus nicht mehr trauen".

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • tantejutta | vor 131 Tagen, 9 Stunden, 2 Minuten

    @chillamal Hean's könnten'S amal a bissal konziser

    und präziser chillen? Dann könnt ma eventuell darauf auch antworten und Dero bräuchten's ned selber tun. So wirds eine Textwüste, die mögliche interaktive Kommunikationen konterkariert.

    Auf dieses Posting antworten
    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 8 Stunden, 53 Minuten

      ok ich bemüh mich bei ihnen
      aber das würd den pirate faktor nehmen

      der unterste von unten..der troll der informiert is undso

    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 8 Stunden, 46 Minuten

      mir gings simpel gsagt um die kontitnuität von black swan events..talep und bannon sind eng genau wie rumsfeld und talep eng sind.talep steht im grunde für deregulation..das was alle obama trumps wollen seitdem friedman undco die norm sind.
      sie sehen russland als freund.ergo sind die hacks fassade

      quellen zuhauf siehe unten + erol morris und Jeremy Scahill docus

    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 8 Stunden, 26 Minuten

      und nein ich bin kein eso mongo der black rock als das neuen rockerfeller tentakel sehen..gö

      das machen schon seriöser wirkende milliardäre für mich

      https://qz.com/844487/meet-the-leader-of-a-billionaires-club-determined-to-stop-trump-from-destroying-the-world/

    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 8 Stunden, 24 Minuten

      und tut nicht so als ob piefke phrasenstukturgrammatik ein undurchdringliches netz von semantischen codes wäre wenn man sich ned dran hält

      bullshit

      euer hirn kann mehr!

    • arnonymous | vor 131 Tagen, 8 Stunden, 3 Minuten

      @jonny:

      der taleb ist mittlerweile komplett durchgeknallt, brabbelt nur mehr von deadlifts und anderem red pill scheiss. ditto scott adams, der alte sack macht auf pickup artist.

      dieser ganze cuck scheiss ist so ermüdend. einfach mal bei r/the_thedonald reinschauen und kotzen.

    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 7 Stunden, 29 Minuten

      und alle beim millionenfach gehörten joe rogan-podcast mit milo und jones um sich schön "central" bei libertarians wie rogan oder sam harris zu präsentieren..auch der creep scott adams und seine (kritischen) hypnose ansichten zu trump etc

      ja reddit und 4chann haben sich vom markt ownen lassen.war zu erwarten.

      das was konsistent bleibt ist die "simulation von krisen"
      nun ausgelagert auf cyber.der kreis von kontroll und sprachkybernetik schließt sich im eigenen medium undso..
      talebs metaknowledge shit wiederspricht sich selbst ab dem zeitpunkt wo krisen vorhersagbar/simulierbar wird.vorallem wenn sie selbst initiiert wurden...

      seit bannon die conspiracy scheise mit der SCL group und dem tower 7 fuck unbrauchbar machte..das establishment das sich selbst mit eso shit disst um die kritik unbrauchbar zu machen

      um mit mytseriösen hacks der konkurrenz einen knochen vorzuwerfen bei dem sie sich festbeisst und niemals draufkommen wird.
      aka
      art of war strategien

    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 6 Stunden, 56 Minuten

      ich persönlich finde das was in kanada und europa mit anticyberbullying und "häfen für falsche wörter" abgeht 100 mal beschissener und dystopischer als russische hacks eines finanzsystems das sich wie üblich, nach allen regeln der kunst, mit der perception der masse spielt

      vorallem weil das die angebliche "linke" sein soll die sich seit 2 jahren plötzlich so gegen freespeech wehrt...es sind aber nur gesponsorte liberale.verdammt antihasskampagnen sind gesponsort von großindustrien demselben blackrock lockheed shit der die letzten 60 jahre warmongered

      wer war immer auf die etikette bedacht?
      es waren maggie thatcher und nancy reagan gegen die pösen hooligans bis hin zu offenen eugenics forderungen

      same shit

      erkennt das endlich.unsere linke is ned links.

  • chillamalheast | vor 131 Tagen, 9 Stunden, 32 Minuten

    es beginnt bei: deutsche bank wäscht russenmoney.
    deutsche bank ist beim crash des housing markets beteiligt, wird von der obama legislatur als sündenbock genutzt und großonkel blackrock distanziert sich kurzweilig mit einer klage gegen die deutschen bank,http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/us-gericht-laesst-blackrock-klage-gegen-deutsche-bank-zu-a-1131505.html
    rügt auch beteiligungs cousin und russenkumpel exxon-mobile nur unterschwellig aber nicht schwerwiegend.http://www.reuters.com/article/us-exxon-directors-blackrock-idUSKCN11417F
    deutsche bank ist ein finanzier von trump himself und dem gesamten netz das er nun als seinen stab installiert hat.
    mnuchcin wettete auf die real estate bubble genau wie trump. https://www.bloomberg.com/politics/articles/2016-11-22/trump-treasury-contender-mnuchin-found-profits-in-mortgage-messgenau wie die deutsche bank die mit russland geldwäsche betrieb und exxon mobile einen gemeinsamen anleger im netz der blackrock derivate hat.

    blackrock ist wiederum eng mit goldman/hollywood/tech verbunden und zusammen mit eben jenen partnern der mächtigsten vermögensverwalter des planetenn.5% an exxon mobile beteiligt die auch noch schweres 500B business mit russland am laufen haben.ergo wird großonkel black rock darauf bedacht sein dass deutsche bank, exxon und russland ihre deals vollziehen können weil sie russland nicht als feind sondern als wichtiger markt mit 8.34%+ am "Russia exchange traded fund (RSXJ)" angesehen wird
    http://www.forbes.com/sites/kenrapoza/2017/01/27/russia-sanctions-putin-economy/#4920e524287a

    goldman bringt den goebbels medienminister mit mnuchin und bannon die sich mit hollywood und mediaprocesses auseinandersetzten um schlussendlich die talep black swan theory...

    Auf dieses Posting antworten
    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 9 Stunden, 32 Minuten

      von rumsfeld weiterzuführen peter thiel ein paar dataminer finden zu lassen und curtis yarvin den emotional contagion-eso-synthax shit für die masse.
      http://www.politico.com/magazine/story/2017/02/steve-bannon-books-reading-list-214745

      rumsfeld der typ der auf arte docus (dark side of the moon) ging um mediaeffects von mockomentarys auszutesten und taleps black swan events massenmedial tauglich machte und lookheed lobbying weiterführte..die wiederum eschonwissen mit blackrock..und den F35 doch bekommen
      https://www.bloomberg.com/politics/articles/2017-02-16/trump-s-f-35-calls-came-with-a-surprise-rival-ceo-was-listening

      der cyber/telefonwar von podesta bis flynnt ist eine ablenkung von bannon gezielt geleaked mmn..man drängt damit die liberals auf eine nationalistischere antirussland seite
      übungen am baltikum sind eine verlagerung des norpol battles.diametral unten im süden dasselbe in syrien.
      türken russen und trump scheinen sich einig zu sein.die kurden werden land aufgeben müssen im schlimmsten fall ganz draufzahlen..ob amerika das zulässt ist die frage..schaut nicht gut aus.

      das größte mysterium ist bibi und trump...der irandeal ist auch für lobbyfalken verlockend.
      trump behandelt bibi wie einen kleinen schuljungen und relativiert the shit out of 2 state one state..hält sich alle karten offen.nickt in die bibi hypnose ein aber con artist sich auch wieder raus zur selben zeit...

      https://www.youtube.com/watch?v=hsJxV94Jg1A

      das wird interessant..wenn sich türkei iran russland und amerika einig sind..dann relativiert sich israels rolle als einzig starke hand in der region automatisch..ohne...

  • arnonymous | vor 131 Tagen, 11 Stunden, 49 Minuten

    hmm

    schindler's twitter feed ist seit der wahl sehr lustig zu lesen, schwer zu sagen ob alles echt ist, aber popcorn braucht man schon.

    "he will die in jail" soll ein zitat eines insiders sein, nachdem trump wieder einmal auf cia/fbi losging.

    übrigens ein zeichen noch funktionierender demokratie in den USA - die gleiche kritik unter klarnamen wäre in russland nicht mehr möglich. schindler hätte eine unerklärliche erkrankung oder ähnliches.

    Auf dieses Posting antworten
    • tantejutta | vor 131 Tagen, 9 Stunden, 9 Minuten

      +1 Recht so, mein Guter

      Schindler ist ebenfalls ein rechter Kotzbrocken aber kein Schwadronier und als guter Geheimdienstmann lügt er nicht, weil er das gar nicht muss. Wenn man seinen Spin einberechnet sind die Nachrichten gut.

    • chillamalheast | vor 131 Tagen, 9 Stunden, 6 Minuten

      so richtig in der realität einschneidentes wurde ja noch nicht gehacked

      kein atomreaktor überhitzt(das macht der westen ja selbst seit stuxnet) keine datenbanksystme manipuliert und diverse investments crashen zu lassen..
      ich mein wenn man chaos mit hacken will hack einfach alladin von blackrock und 5 BILLIARDEN dollar schwirren wirr durch die wallstreet
      https://www.americanbanker.com/news/beyond-robo-advisers-how-ai-could-rewire-wealth-management

      aber alles was geleaked wurde ist "he said she said" und
      podesta ist ein pädo rapist der mit bohemians satanic paralldeminsions anzapft um die landung der alien führer vorzubereiten" quote alex jones
      trump hat vl mit nutten herumgepisst
      hillary war bei wal mart einkaufen fürn geburtstag..und äm ja..

      kein hack war ein angriff mit schwerem schaden ausser für die mediale wahrnehmung wenn man die datenbanken bedenkt und die backdoors die metadaten liefer für massenpsychologie nützlich undso..aber der shit is ja um 4 ecken legal geworden irgendwie