Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Good Vibes mit View "

Susi Ondrušová

Preview / Review

15. 1. 2017 - 10:38

Good Vibes mit View

Der finnische Rapper präsentiert sich auf dem Eurosonic Festival in Groningen.

Paaarty!

Das FM4 Geburtstagsfest am 21. Jänner 2017 mit Camo & Krooked, Mighty Oaks, Gerard, Gudrun von Laxenburg, Kommando Elefant, View, Schnipo Schranke, Ankathie Koi und vielen mehr.

Wir gehen nie nach Hause
FM4 feierte in der Ottakringer Brauerei Geburtstag, jede Menge Leute feierten mit (Christoph Sepin).

FAQ
Was es sonst noch zum FM4 Geburtstagsfest zu wissen gibt.

Am 21. Jänner wird View auf dem FM4 Geburtstagsfest auftreten. Rap aus Finnland? Genau. Hip Noir und Dark Hop. Diese Worte haften an ihm wie der schwarze Schal, den er wie einen majestätischen Schutzmantel auf der Bühne trägt.

Das Erste was einem an Juuso Ruohonen auffällt sind seine Hände. Auf jedem Finger ein Buchstabe die zusammen "Good Vibe" ergeben. Seine Hand-Tattoos sind relativ frisch erzählt er. So weiß man mit wem man es zu tun hat. Auf meine Hände passt keine Gemütszuschreibung, auf dem Weg zum Platform Theater, einer der vielen Venues auf dem Showcase Festival in Groningen, prasselt Schneeregen durch meinen Mantel, während der nächsten 15 Minuten vom Interview beneide ich den Rapper um seine Lederjacke.

View

Radio FM4 / Susi Ondrusova

Der 25jährige Musiker sieht seinen Auftritt am Festival-Catwalk entspannt. Ob vor 10 oder 100 Leuten, ein Konzert ist ein Konzert ist ein Konzert. „If people like it, it´s awesome, if not, I don't really mind!“ Der Tag ihres Auftrittes beginnt mit Sonnenaufgang am Helsinki Flughafen, in Amsterdam klappern die drei Musiker noch ein paar Geschäfte ab um vergessene Equipment-Teile nachzukaufen.

Zu dritt sind View hier nach Groningen angereist. Er als MC und seine zwei Kollegen an den Drumpads und Laptops. Das was Modeschauen für Designer sind, sind Showcase Festivals für Musikarbeiter_Innen. Hier wird gesucht: nach Bands, nach Geschäften, nach Kontakten. Bei welchem Gig ist der größte Andrang? Auf welche Acts können sich die Journalisten und Fans einigen? Welche der hier auftretenden Bands werden einem später im Jahr auf den Festivalbühnen oder Magazincovers oder im Radio wiederbegegnen? In seiner Heimat ist der Rapper schon längst kein Unbekannter mehr. Für ihn und seinen Produzenten Joonas Laaksoharju ist das Musikmachen nun der 9to5-Ersatz-Job.

Das erste Mal hat View den Wunsch verspürt Musiker zu werden, als sein Vater dem damals 6jährigen das Michael Jackson Album „History“ geschenkt hat. Da wusste er, er will auf der Bühne stehen. Als Helden-Referenz fallen auch die Namen Frank Ocean und Mick Jenkins.

„Rhymes and poems“ hat View schon immer geschrieben, seinen ersten Songtext namens „Ordinary Day“ hat er mit 12 verfasst. Die nächsten Jahre hat er als Texter versucht den Nebelvorhang zu seinem Inneren zu lüften und sich durch Schichten von sozusagen unpersönlichen Unwahrheiten durchzuarbeiten. „I used to write songs about happy things and things that weren´t real for me but when you hear my music and when you see me perform then you get the closest to me that you can get. When I´m on the stage I don’t have any curtains or anything. I´m just being myself - stripped down naked!”

Es ist kein besonders heller Ort dieses Innere Selbst. Das mit dem Noir und Dark kommt nicht von ungefähr. Bilder von Sonne und Licht sind auf seiner Debüt-EP „Avalon“ prominent vertreten. Wenn er zum Beispiel im Titel-Track den mythischen Ort aus der Arthursage besingt: “I see the sun´s trying to reach the light, keep ´em thoughts floating, provoked spoking, where heart gone, open, gone, out of my sight.”

View

View

Apropos Sichtbarkeit: View liegt die visuelle Umsetzung seiner Shows besonders am Herzen. Das gelingt am Eurosonic Festival nicht ganz, aber bei seinem Auftritt am FM4 Geburtstagsfest wird die Lichttechnikerin der Band mit anreisen und für die passende atmosphärische Beleuchtung sorgen. „Music is 50% through your ears and 50% in your eyes!“ meint der Rapper.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.