Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "FM4 Science Busters: Eigenbrauersyndrom"

FM4 Science Busters

Martin Puntigam, Dr. Florian Freistetter, Prof. Helmut Jungwirth und die Welt der Naturwissenschaften. Gibts auch als Podcast.

13. 11. 2016 - 13:56

FM4 Science Busters: Eigenbrauersyndrom

Fett wie ein Radierer. Ohne was zu trinken? Die Science Busters wissen Rat.

  • FM4 Science Busters Martin Puntigam, Dr. Florian Freistetter, Univ.-Prof. Helmut Jungwirth und die Welt der Naturwissenschaften
  • Sciencebusters.at: Livetermine und alle Infos zu Büchern, Hörbüchern, Auszeichnungen
  • Die FM4 Science Busters gibt es auch als Podcast

Alkohol ist auf der ganzen Welt, und auch in Österreich sehr beliebt. Manchmal werden Götter bemüht, um seinen Konsum zu unterbinden, was aber nichts an seiner Beliebtheit ändert. Manchmal werden, wie in Österreich, Nationalfeiertage in seinem Namen gefeiert. Heute wird zwar behauptet, es ginge am 26.10. um die Neutralität, aber vor 1965 hat der Nationalfeiertag viel ehrlicher und österreichischer geheißen "Tag der Fahne".

Großkampfzeit des Alkohols ist in unseren Breiten der Advent. Er rückt näher, die Weihnachtsmärkte mit ihren Punschständen sind vielerorts bereits aufgebaut und viele Menschen können es kaum erwarten, frierend stark gesüßten Alkohol in sich hineinzuverfrachten. Viele natürlich auch nicht, die sparen sich beides, Punsch und frieren. Manche können sich zumindest das Frieren ersparen, weil sie selber ein Punschstand sind. Das klingt kurios und deutlich angenehmer als es ist, wie Martin Puntigam und Univ.-Prof. Helmut Jungwirth erzählen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Darstellung des letzten Abendmahls.

Wolfgang Moroder

Lokalrunde!

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.