Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "FM4 Acoustic Session mit King Charles"

9. 4. 2016 - 10:45

FM4 Acoustic Session mit King Charles

Der britische Indie-Folker King Charles spielte ein Konzert in Wien und besuchte FM4, um eine Acoustic Session einzuspielen.

King Charles aus London spielte am Tag vor dem Wien-Konzert in Berlin. Also ging es gleich um sechs Uhr morgens dann schon wieder los für King Charles, um nach Wien zu fahren. Seine Band hat er auf dieser Tour zuhause gelassen. Just a man and his guitar, mehr braucht es ja auch nicht unbedingt, wenn Songs so viel Kraft haben wie die von King Charles.

King Charles "Gamble For A Rose" ist auf Buffalo Gang/Rough Trade erschienen.

Alle Termine der FM4 Indiekiste findest du hier.


Dieses Element ist nicht mehr verfügbar


Der Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist King Charles - er heißt eigentlich Charles Costa - veröffentlichte kürzlich sein Album "Gamble For A Rose". Es ist eigentlich schon sein zweiter Longplayer, aber Charles Costa sieht es vielmehr als ein Debüt. Das erste Album war poppiger, entstand in Los Angeles, ging aber letztlich irgendwie nicht auf. "Gamble For A Rose" ist also ein Indie-Folk-Neuanfang für King Charles.

King Charles hatte einen prominenten Helfer, "Gamble For a Rose" zu realisieren, nämlich einen gewissen Marcus Mumford. Der Sänger der so erfolgreichen britischen Band Mumford And Sons produzierte das Album. Charles Costa ging mit Winston Marshall von Mumford And Sons zur Schule, daher kennt er also Marcus Mumford. Die Songs entstanden zum Teil auf einer alten Farm im Südwesten von England, obwohl, wie King Charles im FM4-Interview mit Eva Umbauer meint, er ja eher ein Stadtmensch sei und noch nicht reif ist für das Landleben.


FM4 Acoustic Session mit King Charles "Choke"

Kamera: Claus Diwisch, Wolfgang Rezny
Ton: Rudi Ortner

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.