Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Brauchst du einen Amadeus Award?"

Phekt

Geschichten aus dem Hip Hop-Universum und benachbarten Galaxien.

24. 2. 2016 - 17:34

Brauchst du einen Amadeus Award?

Texta finanzieren ihr im April erscheinendes Album "Nichts dagegen, aber" mittels Crowdfunding. Belohnt werden die Supporter mit Vinyl, Dubplates, einem Privatkonzert oder sogar ihrem Amadeus-Award von 2009.

Cover von Texta

Texta

Seit ein paar Tagen hat Österreichs verlässlichste Hip Hop-Crew Texta eine neue Webseite. In der Rubrik "News" erklärt die Band, dass sie ihr neues Album "Nichts dagegen, aber" mittels Crowdfunding über die Plattform wemakeit finanzieren werden.

Nachdem die Linzer bereits zwei Alben dank Unterstützung des österreichischen Musikfonds realisieren konnten und es bis jetzt keine Band gibt, die diese Unterstützung drei mal bekommen hat, ist die Crowdfunding-Aktion ein legitimer Weg, die durchaus hohen Kosten für Vinyl, Artwork, Musikvideos, Mastering, etc. abzudecken.

Texta

Zoe Fotografie

DJ Dan, Huckey, Flip & Laima veröffentlichen mit "Nichts dagegen, aber" im April ihr erstes Album ohne Skero.

Wer sich an der Aktion beteiligt, geht nicht leer aus. Texta haben sich diverse Aktionen einfallen lassen, um sich bei ihren Unterstützern zu revanchieren.

Vinyl, private Workshops, Amadeus Award

Wie bei Crowdfunding üblich, kann man als Supporter entscheiden, ob und was man im Gegenzug für die finanzielle Unterstützung bekommen möchte.

Vom signierten Tonträger ab 25,- Euro, über Zugang zur Generalprobe bis hin zu privaten DJ- oder Rap-Workshops, einem Konzert oder personalisierten Dubplates kann man als Fan exklusive Texta-Goodies erwerben. Die angebotenen Pakete sind nicht ganz so crazy wie bei Run the jewels, aber durchaus spannend. Außerdem weiß man mit Sicherheit, dass jeder Cent bei der Band ankommt. Die exakte Liste der Texta-Crowdfunding-Aktion findet ihr hier.

Für die stolze Summe von 7500,- Euro trennen sich Texta sogar von ihrem 2009 erhaltenen Amadeus Award - denn nächstes Jahr holen sie sich für "Nichts dagegen, aber" sowieso einen Neuen, wie sie mit Augenzwinkern ankündigen.

Nichts dagegen, aber

Der Titel der im April erscheinenden neuen Platte verrät bereits, worum es beim neuen Texta-Album gehen wird: eine Platte mit starkem Österreich-Bezug. Die heimische Seele und Gesellschaft wird in all ihren Facetten seziert. Als musikalische Basis für die von Flip produzierten Beats dienen ausschließlich Samples österreichischer Bands wie EAV, Attwenger, Kreisky, Wipe Out uvm.

Als Vorbote für das Album wurde vor Kurzem bereits ein Video zur Single "Ois ok, Mama" veröffentlicht. Ab 8. April 2016 ist dann das ganze Album erhältlich.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.