Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "RBMA Bass Camp 2016"

Phekt

Geschichten aus dem Hip Hop-Universum und benachbarten Galaxien.

18. 1. 2016 - 14:45

RBMA Bass Camp 2016

Das "Red Bull Music Academy Bass Camp" findet Ende Jänner zum 2. Mal in Wien statt. Unter anderem gibt es eine Lecture mit DJ Zinc aus London, das große Party-Finale in der Pratersauna und jede Menge Gigs von Acts wie Todd Terje oder Jamie Woon.

Berlin, Tokio, New York, Melbourne: seit 1998 können sich junge ambitionierte Produzenten, DJs, Musikerinnen und Musiker für einen der begehrten Plätze bei der Red Bull Music Academy in einer der jährlich wechselnden Host-Städte bewerben.

Etablierte Acts (die Liste ist zu lang, um sie hier aufzuzählen) werden in die jeweilige Stadt eingeladen, um dort Lectures und Workshops zu geben bzw. um danach in diversen Clubs zu performen. Einige prominente Teilnehmer, die in der Vergangenheit vor ihrem Durchbruch als "Studenten" an der Academy teilgenommen haben, sind zum Beispiel Aloe Blacc, Flying Lotus oder Nina Kraviz.

Todd Terje

Sigurd Fandango

Todd Terje aus Norwegen tritt am 29. Jänner live in der Grellen Forelle in Wien auf.

Seit zwei Jahren findet in Wien das sogenannte "Red Bull Music Academy Bass Camp" statt. Angelehnt an die Academy werden auch beim "Bass Camp" junge heimische Talente mit international erfolgreichen Acts vernetzt, die an vier Tagen Einblick in ihr musikalisches Schaffen geben und die gemeinsam mit den TeilnehmerInnen an neuer Musik arbeiten und diese dabei kreativ unterstützen. Die Liste der diesjährigen Teilnehmer aus Österreich wurde vor kurzem veröffentlicht. Unter anderem sind das aufstrebende Acts wie Amenità, B.Visible, Mile XY, Prcls und viele mehr.

Von 28. bis 31. Jänner 2016 ist das "RBMA Bass Camp" heuer wieder in Wien und bringt gleich zu Jahresbeginn ein paar sehr interessante Acts auf diverse Bühnen der Stadt. Erfahrungsgemäß ist der Andrang bei den Partys sehr groß, daher ist es sinnvoll, sich im Vorfeld Tickets zu sichern bzw. muss man sich für die Lectures (die nur über eine limitierte Platzanzahl verfügen) unbedingt anmelden. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Lectures, Partys, Konzerte

Vier Tage und Nächte dürfen 20 ausgewählte Musikerinnen und Musiker im Hotel am Brillantgrund im 7. Bezirk in Wien die Köpfe, Audio-Workstations und Netzwerke zusammenstecken, um an neuen Sounds zu tüfteln und voneinander zu lernen.

Alle anderen können bei einer der vielen RBMA-Bass Camp-Partys in diversen Locations der Stadt feiern.

DJ Zinc

DJ Zinc

DJ Zinc aus London wird heuer im Rahmen einer Lecture Einblick in sein musikalisches Schaffen geben.

Ein Highlight ist heuer am 29. Jänner ab 16 Uhr eine Lecture von Drum and Bass-Legende DJ Zinc aus London. Hier kann man sich anmelden.

Um den Überblick nicht zu verlieren, hier eine genaue Auflistung aller Events, die heuer im Rahmen des RBMA-Bass Camps stattfinden.

Freitag, 29. Jänner 2016

Ab 23 Uhr in der Grellen Forelle, Wien

Todd Terje LIVE (The Olsens, Norwegen)
Wolfram (DFA, Wien)
Moony Me (Uncanny Valley, Wien)
B.Visible (Duzz Down San, Wien)
Mile XY (Tiefparterre Rec., Graz)
Momo Safi (YSR, Salzburg)
Clefco (Hector Macello, Wien)

Samstag, 30. Jänner 2016

Ab 20 Uhr im WUK, Wien

Jamie Woon (London, UK)
Schmieds Puls (Seayou Rec., Wien)

Ab 23 Uhr in der Pratersauna, Wien

DJ Zinc (London)
Okmalumkoolkat (Südafrika) ft. Cid Rim & The Clonious (Affine Records)
Demuja (Nervous Records, Salzburg)
Feux (Mieux, 15pcs, Wien)

Sonntag, 31. Jänner 2016

Ab 20 Uhr im Radiokulturhaus, Wien

Lubomyr Melnyk (Erased Tapes, UA)
Fennesz (Editions Migo, Wien)

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.