Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "360° Video-Premiere von Skero "80 Party""

Musik, Film, Heiteres

Phekt

Geschichten aus dem Hip Hop-Universum und benachbarten Galaxien.

15. 1. 2016 - 15:00

360° Video-Premiere von Skero "80 Party"

Next level: Skero hat für sein neues Video zu "80 Party" als erster österreichischer Musiker die 360°-Technologie verwendet. Wir zeigen euch den Clip in einer Videopremiere.

Während ich mich noch freue, dass mein neuer Fernseher WLAN-fähig ist, führt mir Skero mit seinem neuen Clip zu "80 Party" vor Augen, wie die Zukunft von Musikvideos ausschauen könnte. Als erster heimischer Musiker hat er sein neues Video in 360°-Technologie drehen lassen.

Als Betrachter kann man in Echtzeit in jede Perspektive wechseln und Skero im He-Man-Kostüm beim Rappen zuschauen oder aber mit ihm aus seinem Point-of-View durch die Party gehen. Oder in jede beliebige andere Blickrichtung schauen, während er sich durch die Location bewegt.

Gedreht wurde der Clip, passend zum Motto, vor einigen Monaten im Wiener Club-U bei einer 80er-Party. Wir präsentieren "80 Party" als FM4-Videopremiere:


Technische Voraussetzungen

Grundsätzlich sollte mittlerweile jeder Browser die Fähigkeit besitzen, 360° Videos darzustellen. Im Video findet man im oberen linken Eck vier Pfeile, die es ermöglichen, in jede beliebige Richtung zu wechseln.

Schaut man sich das Video am Smartphone an, braucht man die YouTube-App. Man kann die Perspektive ändern, indem man mit den Fingern über den Touchscreen streicht.

Skero

Michael Winkelmann

Am schönsten funktioniert die Technik mit einer Virtual-Reality-Brille. Am günstigsten ist dabei, wenn man das Smartphone in "Google Cardboard" steckt, eine Virtual-Reality-Brille aus Karton. Der angebotene Content wächst stetig. Zu beachten ist, dass man bei 360°-Videos "nur" passiv beobachten kann, während man bei Virtual Reality auch direkt in der Szene interagieren und eingreifen kann.

Auf Android braucht man zusätzlich die Google Cardboard-App. Sollte der Play Store die App verweigern, hat man ein Telefon ohne Gyro-Sensor und kann diese Technologie leider nicht nutzen. Wer die App installieren kann, braucht nur im Video rechts unten auf das Cardboard-Icon clicken, um in die stereoskopische Ansicht zu wechseln.

Für die technische Umsetzung von Skero's neuem Video waren Michael Mandel und Axel Dietrich von VRisch verantwortlich. Die Beiden haben sich auf Videos mit 360°-Technologie spezialisiert.

Party in der Virtual Reality Lounge

Am 15.1.2016 wird das 360° Video zu "80 Party" um 20 Uhr in der Wiener Virtual Reality Lounge vrei präsentiert. Dort kann man sich mit dieser neuen Technologie in all ihren Facetten und mit richtig guten Brillen vertraut machen und in die nahe Zukunft blicken.

Nach der Video-Präsentation legt Skero ein 80s-DJ-Set auf, unterstützt wird er danach von DJ Buzz (Waxolutionists) und NIKA.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • 77bastian77 | vor 462 Tagen, 1 Stunde, 13 Minuten

    skero 80er

    Echt super!

    Auf dieses Posting antworten