Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "And the winner is... Wanda!"

3. 3. 2015 - 15:06

And the winner is... Wanda!

Ihr habt die Band gewählt, die den FM4 Award beim Amadeus erhält. Herzlichen Glückwunsch und viel Amore an Wanda!

Amadeus Awards

Alles rund um den FM4 Award beim Amadeus:

Alle weiteren Nominees und Kategorien:

Vor einem Jahr hat die Band noch kaum jemand gekannt.
Jetzt gewinnen sie den FM4 Award beim Amadeus und sind in vier weiteren Kategorien (Band des Jahres, Album des Jahres, Song des Jahres, Alternative Pop/Rock) nominiert.

Wanda bei der FM4 Soundpark Session

FM4 / Christian Stipkovits

Wie geht es weiter?

Am 29. März werden die Amadeus-Awards ab 20.00 Uhr im Wiener Volkstheater vergeben. Wir berichten live vom roten Teppich und der Preisverleihung. Ihr erfahrt, wie viele Pokale Wanda insgesamt abräumt und ob sie sich gegen Bilderbuch und das Nockalm Quintett als beste Band durchsetzen können, ob vielleicht doch Garish oder Nino aus Wien den Alternative Pop/Rock Award bekommen und ob die 5/8erl in Ehr'n ihren dritten Award in der Kategorie Hazz/ World/ Blues abholen dürfen.

Vor einem Jahr spielten sie noch in gut durchgerockten Wiener Gürtelkaschemmen. Jetzt spielen sie ausverkaufte Konzerte in ganz Österreich und Deutschland. Vor einem Jahr war Austropop noch das Tschernobyl aller Musikgenres, seit den 80er Jahren eine absolute No-Go-Area. Und dann noch das tranige Italo-Faible. Amore? Geh bitte! Doch ein Jahr später ist alles anders. Alles Wanda.

Die Veränderung ist scheinbar ohne große Anstrengung passiert. Das Quintett rund um Marco Michael Wanda hat es einfach laufen lassen. Nicht viel nachgedacht, sondern einfach gemacht. Denn einfach und unkompliziert sind sie selber genauso wie ihre Musik. Deshalb können sich auch so viele auf die Band einigen. Man versteht sich. Sie singen über Schnaps und stehengelassene Weinflaschen. Die Cousine und Luzia. Bologna und Kairo. Amore und Auseinandergehen. Jelinek und den bequemen Tod. Sie sind mehr Ambros als Danzer. Mehr Falco als Brahms. Mehr Luigi Tenco als Adriano Celentano. Das alles kombinieren sie mit umwerfenden Ohrwürmern und einer ebensolchen Bühnenpräsenz. Vom ersten Ton an gehört der Saal ihnen. Der Sänger ist großartig, die Band tight. Die Dicke-beige-Hosen-Attitüde ist ein bisserl peinlich, aber wer verliebt ist, verzeiht!

Wanda mit Amore-Auto

Wanda

Überraschungskonzert

Wanda werden bald ein FM4 Überraschungs- Konzert spielen. Wann und wo genau wird noch nicht verraten, aber ihr könnt euch hier registrieren und somit als erste alle Informationen erhalten.

Eigentlich hatten wir geplant, die FM4-Award-Gewinner noch heute Nachmittag ins FM4-Studio zu chauffieren und mit Pauken und Trompeten und Torten zu beglückwünschen. Wanda touren allerdings im Moment gemeinsam mit Kraftklub durch Deutschland, gestern Hannover, morgen Frankfurt (ausverkauft versteht sich). Der Studiobesuch muss deshalb erstmal warten. Heinz Reich hat die freudige Botschaft aber auch sehr gern per Telefon übermittelt.

Das Siegerinterview mit Wanda

Der FM4 Award ist wahrscheinlich in diesem Jahr nicht der einzige Amadeus für Wanda, der leidenschaftliche Angler Marco hat letztes Jahr also nicht im Trüben gefischt. Doch dafür, dass die großen Fische anbeißen, ist er nicht ganz allein verantwortlich, sondern auch das Netz, das er und seine Band geknüpft hat.

An dieser Stelle muss man Ex-Die-Eternias und Ja, Panik-Gitarristin Laura Landergott erwähnen, die das Demo dem Problembär-Records-Chef Stefan Redelsteiner in die Hand gedrückt hat. Der hat die Band daraufhin umgehend unter Vertrag genommen. Wichtig war auch Nino aus Wien, der als alter Freund von Marco die Band als Vorgruppe mit auf Tour genommen hat und ihnen so die ersten großen Auftritte ermöglicht hat. An dieser Stelle: Grazie Mille!

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar