Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Goldschweif, Glitter, Gude Laune"

Daniela Derntl

Diggin' Diversity

31. 12. 2013 - 14:25

Goldschweif, Glitter, Gude Laune

Die FM4 Silvestersause 2013 on 45 versorgt euch 13 Stunden lang mit den besten Clubtracks des Jahres, ausgesucht von 15 heimischen DJ-Crews und einem internationalen Überraschungsgast. Jetzt für 7 Tage zum Nachhören!

2013 on45 : von 19 Uhr bis 8 Uhr früh - mit den besten Clubtracks durch die Silvesternacht!

"Primetime ist dann, wenn die beste Nummer läuft."

Diese weisen Worte hat mir der Plattenverkäufers meines Vertrauens mit auf den Weg gegeben und ich bin gespannt, wann sie sich in den kommenden 13 Stunden einstellen wird – sei es im Funkhaus mit unseren zahlreichen Gästen oder bei euch vor den Geräten. Mein Kollege Kristian Davidek wirft um 19 Uhr die Rhythmus-Pump-Maschine an und lotst euch durch die genreübergreifenden Mixmanöver aus House, Techno, Hip Hop, Trap, Drum’n’Bass, Disco, Boogie, Pop und experimenteller Electronica.

Die Mixes sind clubsmarte Visitenkarten 15 österreichischer DJ-Handwerker und wir haben auch einen internationalen Überraschungsgast gebeten, seine musikalischen Highlights des Jahres in 40 Minuten zu packen.

Wir nehmen jetzt schon Wetten entgegen, welche Artists und Tracks am häufigsten gespielt werden!

Die Sendung am 31. Dezember ist aber erst der erste Streich.

Am 4. Jänner folgt, parallel zu den 2013on45-Partys in Wien und Graz, der zweite Teil der Sendung, in dem 14 weitere DJs ihre Selektion präsentieren werden. Es gibt heuer erstmals keine Wiederholung in den beiden Sendungen und wir freuen uns, dass alle DJs persönlich im Studio vorbeischauen oder via Skype zugeschaltet sein werden.

19.00 - Etepetete (Graz)

Um das DJ-VJ-Kollektiv Etepetete war es 2013 etwas ruhiger, aber wenn es geknallt hat, dann ordentlich. Zum Beispiel bei ihrem Auftritt am Urban Art Forms Festival am Schwarzlsee im Juli: Stagetime war er frühe Abend, ihre Bühne war die in der großen Halle, deren gähnende Leere das Grazer Trio ziemlich konsterniert hat. Aber sie haben sich die Schneid nicht abkaufen lassen und ihr Party-Set gezündet. Bei so viel Enthusiasmus hatte anscheinend auch der Wettergott Erbarmen und schickte ein Gewitter, das innerhalb von 15 Minuten die Halle mit schwer motivierten Tänzern und Tänzerinnen vollspülte. Was vor drei Personen begonnen hat, endete im Freudentaumel mit Tausenden. Genau so muss es sein!

Daniela Derntl

Lisa von Etepetete mit Kristian Davidek

Etepetete über ihren Mix:

"Wir haben versucht, sehr viele Emotionen reinzupacken und ganz gegen die Langeweile aufzutreten. Wir haben viele Vocals drinnen, viele Melodien. Es ist ein sehr buntes Gemisch und am Schluss geht es ein bisschen in Richtung Hip Hop und Trap. Das ist ja für uns eine besondere Freude, dass das jetzt wiederkehrt, weil Hip Hop quasi unsere Sandkasten-Musik war. Da kommen wir ein bisschen her und da freuen wir uns, dass wir das jetzt wiederbeleben können."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Etepetete

Sofia Zlatko, Vijay I Like It feat. Alexandre Simacourbe (Vintage Culture Remix)
Sasch BBC, Caspar Melt Away (Newbie Nerdz Remix)
Favored Nations The Strain (Nora En Pure Remix)
Dillon Thirteen Thirtyfive (Lee Foss & MK Remix)
Sucre Sale Bye Bye Les Fraises feat. Sashe (Heinrichs & Hirtenfellner Remix)
Daniel Steinberg Can’t Find My Baby
Purple Disco Machine My House
Claptone Kill Me
UZ Trap Shit V13 (Justin Martin Remix)
Sophie Bipp
Louie Fresco New Hateration (Jakkin Rabbit Remix)
Darius Syrossian, Hector Couto Here We Come
KANT Eye On Me
Sharam Jey, Sammy W, Alex E SWAG!

19.55 - Space Echo (Luv Shack)

Lee Stevens und CaTekk sind Space Echo, ein Name der programmatisch für ihren Sound steht: melodiöser Disco und Funky House mit viel Hall und Reverb. In den letzten Jahren waren die beiden solo unterwegs: CaTekk hat auf Houzetekk Records, Estrela und Flex Schallplatten veröffentlicht und Lee Stevens hat seine Basis bei Luv Shack Records, wo auch die gemeinsamen Produktionen erscheinen. Obwohl es Space Echo erst seit 2013 gibt, können die beiden auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück blicken. Mit ihrem Remix von Austras "Home" sind sie auf Platz Fünf der FM4-Jahrescharts gelandet und mit "Soul Power" rangieren sie auf Platz Drei der Funky House Charts der Musikplattform Juno. Ein Debüt, dass sich sehen lassen kann. Für 2014 wünschen sie sich viele ähnlich tolle Releases wie bisher und den Weltfrieden. Good Boys!

Daniela Derntl

Space Echo auf der Couch mit Supervisor Davidek

Space Echo über ihren Mix:

Lee Stevens:
"Wir haben versucht, den Mix eher als Hörer und Musikliebhaber anzugehen und weniger das Tanzen und ein DJ-Set zu fokussieren. Denn da ist die Bandbreite um einiges größer als in einem DJ-Set. Wir haben auch im Tempo einige Variationen drinnen, das würde man sonst so nicht live hören von uns."

CaTekk:
"Natürlich gibt’s auch ein paar persönliche Highlights von uns wie unser Release 'Soul People' und unseren Remix von Austra."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Space Echo (Luv Shack)

Pillow Talk We all have Rhythm
Levon Wynehall Sister
Space Echo Soul People
Todd Terje Spiral
Deetron Rhythm (feat. Ben Westbeech)
Austra Home (Space Echo Night Trip)
Moderat Bad Kingdom

20.50 - Phekt (FM4)

Wir freuen uns sehr, dass sich die an 2013on45 teilnehmenden DJs so viel Mühe bei ihren Mixes geben, aber was der FM4-Tribe-Vibes-Host Phekt jedes Jahr aufführt, ist beispiellos. Wenn er die großen und kleineren Stars der Szene bei seinen FM4-Interviews vor dem Mikro hat, bittet er sie immer auch gleich um eine kleine Dedications für den Silvestermix. Die webt er dann in den Teppich seiner 30 liebsten Hip-Hop-Tracks ein, die er in 40 Minuten komprimiert. Das ist so super, vielen Dank!

DJ Phekt über seinen Mix:

"Ich hab mir die ganzen Tribe-Vibes-Ordner des letzten Jahres durchgehört und hab versucht, die essentiellen Songs rauszupicken. Das waren dann über 100 Nummern und die hab ich dann runter destilliert auf die Essenz des Jahres. Zum Teil wird das dann natürlich voreditiert, damit ich nach einer Strophe und einer Hook schon den Übergang machen kann. Natürlich fehlen auch einige essentielle Dinge wie Asap Rocky und Asap Ferg. Es sind auch keine Österreicher dieses Mal dabei. Aber das liegt daran, dass ich demnächst einen eigenen „History of Austrian Rap“-Mix für einen britischen Radiosender mach und ich keine Dopplungen wollte. Und Asap Rocky und so ist sich einfach nicht mehr ausgegangen, weil 40 Minuten sind einfach kurz. Leider!"

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Phekt

DJ Phekt Intro
Restless Leg Syndrome Britney Spears
Disclosure You & Me (Flume Remix)
Jonwayne The Come Up Pt. 2
Danny Brown Dip
Eminem Rap God
Run the Jewels Get it
Chance the Rapper Favorite Song
Earl Sweatshirt Chum
Pusha T Nosetalgia
Kendrick Lamar Control Verse
Marco Polo ft. Organized Konfusion 3-O-Clock
Jay Z Somewhere in America
Shuko & F. Of Audiotreats Super Soul
Flume Holdin On
Betty Ford Boys Everyday
Blame One ft. J57 They don't know
Ta-Ku Supposed to do
R.A. The Rugged Man ft. Brother Ali & Masta Ace The Dangerous Three
Man of Boom ft. DJ Scratch Dope Melody Spells
Genetikk Ich bin Ghetto
Weekend Life is a bitch
Retrogott & Hulk Hodn Fabrik
Asheru ft. Raheem Devaughn Gauteng
Mayer Hawthorne The Only One
Sunny Daze ft. Grand Puba I like it
Action Bronson Strictly 4 My Jeeps
Fatoni Dicke Hipster
Aceyalone Boss
Vince Giordano & The Nighthawks Sugarfoot Stomp (Pete Rock Remix)
Rober Glasper Experiment ft. Common & Patrick Stump I Stand Alone

21.45 - Susi Klub

Julia, Flowjob und Colt aus Gold gehören mit ihrem Susiklub zu den Nomaden der Wiener Party-Szene. Seit 2007 tingeln sie von Off-Location zu Off-Location und hinterlassen mit ihrem Pioniergeist und Lo-Fi-Anspruch bleibenden Eindruck: sie machen auf neue Räume aufmerksam, die auch von Nachkommenden genutzt werden, wie den Morisson Club oder das Werk zum Beispiel. Letzteres lassen sie 2014 hinter sich. Sie haben auch schon wieder ein neues Objekt im Auge, das sie aber noch nicht verraten wollen. Nachdem die drei Architektur studieren, wäre es ja auch nicht so abwegig, dass sie sich selber mal einen Club bauen. Aber dieser Vorschlag gefällt ihnen gar nicht, denn mit Neubauten hat das Trio nichts am Hut. Sie schätzen die Patina und den Charme des Grinds. Design ist ausgeschlossen. Improvisation macht ihnen einfach am meisten Spaß und ihren Gästen auch!

Susiklub über ihren Mix:

Julia: "Ich durfte die erste Nummer aussuchen. So viel hab ich beigetragen."

Colt aus Gold: "Wir haben dann den Karren aus dem Dreck ziehen müssen!"

Flowjob: "Es war sehr emotional alles und wir haben uns sogar gestritten und vier Minuten lang nichts miteinander gesprochen, aber den nächsten Übergang haben wir dann doch halbwegs hinbekommen."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Susiklub

Le Kid The greatest
Borrowed Identity Music (feat. Mechnical Soulbrother)
Disclosure When a fire starts to burn
Paul C Paolo Martini Spunk
Mendo La Krika
Dashdot Booty Clap (Tapesh & Dayne S Remix)
Kink Bitter Sweet Special Dub Original Mix
Rene Schwedler Fabio Fusco Not me
Super Flu feat. Monkey Safari Me Roar

22.30 - Slack Hippy (FM4)

Der FM4 La Boum de Luxe Host Slack Hippy hat seit einem Vierteljahrhundert seine Ohren am Puls der Zeit. 2013 ist ihm ein Revival der Oldschool, Happy-Hardcore und Jungle-Sounds aufgefallen. Dieser Einfluss macht sich seiner Meinung nach nicht nur in der Techno- und House-Szene bemerkbar, sondern auch im Drum’n’Bass. "Going back, to go forward" nennt er das und das hört man auch in seinem Mix.

Slack Hippy über seinen Mix:

"This is a Mix dedicated to the Oldschool Sound, Hardcore Sound and Jungle Sound. And of course Bass Sound!"

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Slack Hippy

Moodymann Black Mahogany (Vakula Remix)
Neville Watson Songs to Elevate Pure Hearts (Kink & Rachel Remix)
Romare Taste of Honey
Todd Terje Strandbar
Pev & Kowton End Point
Trevino Gone
Paul Woolford Untitled
Shed Fluid 67
Tessela Nancy's Pantry
Innershades That Girl

23.15 - Precious K (Jane Fondas / Pyjamas / Estrela)

Philipp Penetzdorfer aka Precious K kommt aus Innsbruck, einer Stadt, in der man seiner Meinung nach viel früher zu tanzen beginnt als in Wien. Woran kann das bloß liegen?

Mit Stefan S. schöpft er als Jane Fondas aus den Disco-Archiven und gießt alte Klassiker in neue Formen und mit Asumi produziert er als Pyjamas Techno und House mit Jack und Funk. 2013 hat er mit beiden Formationen so viele Platten veröffentlicht wie noch nie und auch seine Zusammenarbeit mit Roman Rauch trägt Früchte schwarzen Golds. Diese Vielseitigkeit ist auch der Parameter seiner DJ-Sets, die gerne bis zu 10 Stunden dauern können. Das bei 2013on45 dauert leider nur 40 Minuten, aber wem das zu kurz ist, kann ja heute noch in die Manga Bar in der Westbahnstraße in Wien schauen, wo er später noch auflegen wird!

Precious K über seinen Mix:

"In meinem Mix hört man eine Reise von Disco, Boogie zu Disco House weiter zu Techno und wieder retour zu Disco, denn ich bin kein Freund von monotonen, eintönigen Sets. Ich schätze querbeet DJing. Ich schätze musikalische Herausforderungen und die sind natürlich größer, wenn viele verschiedene Nummern und Sounds gemischt werden, da wird es natürlich schwieriger, die zu verschweißen und ineinander zu verketten. Aber ich finde, das ist die spannendere Aufgabe und die stelle ich mir in diesem Mix."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Precious K (Janefondas / Pyjamas)

Dimitri From Tokyo Sfunky (Edit)
First Choice Love Thang (Genius Of Time Rework)
Soulphiction All Lights Go Off
Soundstream Unknown
Jovonn Back to House (Ian Pooley´s Main Mix)
Citizen & Ashworth Situation (LDN Warehouse Dub)
Marquis Hawkes Hold On (Dixon Avenue Basement Jams)
Laszlo Dancehall Whip That
Eddie Fowlkes Something Special E
Chesus Special
First Choice Let No man Put As under (Moplen Rmx)
Melba Moore You stepped into my Life (Janefondas Re-Edit)

Daniela Derntl

10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, Happy New Year aus dem FM4-Studio mit unseren Besuchern und Freunden!!!

Nach Mitternacht, bis 8 Uhr früh:

0.10 - Ina D (Berlin)

2014 beginnt, das Feuerwerk prasselt und wir schalten via Skype nach Berlin. Die Grazerin Ina D hat in Berlin nicht nur ihre Liebe zum Auflegen und Produzieren wieder entdeckt, sondern auch, dem Berghain seis verdankt, ihre Leidenschaft für Techno. Vor ihrer DJ-Pause hat ja vor allem Deep House den Großteil ihrer Plattentasche eingenommen, doch mittlerweile steht sie auf mehr Ecken und Kanten im Sound. Anfang 2014 kommt ihre neue EP auf Circle Music heraus und wir freuen uns, das sie wieder Back on Track ist.

Daniela Derntl

Cheers nach Berlin zu Ina D

Ina D über ihren Mix:

"Mein Mix, das bin ich – als DJ und als Privatperson. Ich habe versucht, die Titel, die ich persönlich am meisten zu Hause gehört habe, zu mischen mit den Tracks, die ich am meisten in den Clubs gespielt hab und wo die Leute am meisten ausgerastet sind."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Ina D

Eliphino I don`t care
Deetron Come away further
Maja Jane Coles Fall from Grace ft Alpines (Celsius Re-Rub)
Celsius Thirds Fourths
Andrea Di Rocco The Past Present
Taylor, Tough Love In My Way
Maja Jane Coles Everything feat Karin Park (Breach Remix)
Night Talk Saturated feat Louisahh
Ina D Wallbanger (Sebbo Remix)
Petestrian Hoyle Road (Falty DL Remix)
Maribou State Larks Rise

1.00 - Surprise Act: Mixhell (Boys Noize Records)

Nach Berlin ist Sao Paulo dran. Unsere internationalen Überraschungsgäste sind Mixhell, also Iggor Cavalera, der ehemalige Drummer der brachialen brasilianischen Metal-Band Sepultura und seine Frau Laima Leyton. Die beiden feiern den Jahreswechsel in ihrer Heimatstadt zusammen mit ihrer Familie. 2013 war ein verrücktes Jahr für die beiden: Mixhell ist vom Duo, bei dem Laima auflegt und Iggor trommelt, zur Band angewachsen, sie haben ihr Debüt-Album "Spaces" auf Boysnoize Records herausgebracht und sind nach London umgezogen.

2014 werden sie wieder auf Tour gehen und voraussichtlich führt diese die beiden wie im Vorjahr zum Spring Festival in Graz. Dort hat der ehemalige Metal-Head Iggor Cavalera nicht nur für sein explosives Drum-Set Sympathiepunkte geerntet, sondern auch, weil er mit einem "Underground Resistance" Hoodie herumgelaufen ist. Ja, so verändern sich die Musikgeschmäcker im Laufe der Zeit, sag ich jetzt mal als ehemaliger Sepultura-Fan.

Daniela Derntl

Ha! Der 2013on45-Joker ist der ehemalige Sepultura Drummer Iggor Cavalera und seine Frau Laima Layton alias MIXHELL.

Mixhell über ihren Mix:

"This Mix is very special for us because it got us diggin into our whole Collection of Tracks and Music that we loved in 2013. That’s a really cool thing. And I think, the most special thing is the fact that we produced a lot of those music. We had people remixing our music and it was very exciting to throw some of that into the mix. And we just had a really great time choosing the songs, mixing it and trying to tell a cool story for this special night. We totally think, 2013 was a great year for music and it’s a great pleasure to be the first non-austrian artist to be live on your show. Have a great 2014!"

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Mixhell

David Bowie Love is Lost (Hello Steve Reich Mix by James Murphy For The DFA)
Tiga vs Audion Let's Go Dancing (Breach Remix)
Tuff City Kids HFS
Cassian Survivor
Erol Alkan Bang
Simian Mobile Disco Surstromming
Four Tet For These Times
Jimmy Edgar Shout
Clouds Terrorcore
Harvard Bass Bucket Boys Feat Green Velvet
Osunlade Momma's Grove
Mixhell Once Again (Mike Simonnetti Remix)

1.50 - Camo&Krooked (Hospital Rec.)

2013 war wahrscheinlich das beste Jahr in der bisherigen Karriere von Camo&Krooked. Die österreischischen Drum’n’Bass-Haudegen haben ihr Album "Zeitgeist" herausgebracht, für das sie mit zwei DnB-Arena-Awards in der Kategorie "Best Album" und "Best Producer" geehrt wurden. Die darauf folgende Österreich-Tour war ausverkauft und bei diesen DJ-Sets haben sie nicht nur ihre eigenen Nummern, sondern auch, man glaubt es kaum, Klassiker der Popkultur zum Besten gegeben: Michael Jackson, AC/DC, Cassius, Eminem, The Doors, KRS-One und viele mehr.

Warum denn das?

"Wir wollen eigentlich keine klassischen Drum’n’Bass-Sets mehr spielen, wir wollen das Ganze ein bisschen aufbrechen und auch unsere Herkunft zeigen. Wir haben von diesen Klassikern kleine Bootlegs gemacht und das taugt uns". In ihrem 2013on45-Mix haben sie natürlich auf diesen Root-Step verzichtet und nehmen nur taufrische Tunes in die Mangel.

Camo&Krooked

Camo&Krooked in the Mix

Camo&Krooked über ihren Mix:

Camo: "Am Anfang haben wir natürlich geschaut, welche Tunes waren big 2013, was haben wir am liebsten gespielt und was hören wir am liebsten. Und dann spielen wir natürlich, weil es ein Mix fürs Radio ist, das man gerne anhört, vielleicht nicht so die wilden Rave-Tunes, sondern eher mehr Piano-Drum’n’Bass und was halt einfach gut ins Ohr geht. Und natürlich haben wir auch von unserem Zeitgeist-Album ein paar Tunes reingeschwindelt."

Krooked: "Es sind ziemlich viele Favorites von uns dabei, die eher untergegangen sind im Jahr 2013, die aber trotzdem unserer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Also eher guter Listening-Drum’n’Bass und nicht nur Dancefloor-Drum’n’Bass, weil für uns wars eher so, dass der Listening-DnB ein wirklich gutes Jahr hatte und der Dancefloor-DnB dagegen nicht ganz so gut war."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Camo & Krooked

Hybrid Minds Meant To Be Ft Grimm
Camo & Krooked All Night (Etherwood Remix)
Camo & Krooked All Night
Misanthrop Deadlock
Frederic Robinson Vamp Till Ready
Camo & Krooked Move Around
Nu:Logic Morning Light
Break Music Is Better
Camo & Krooked Ruhepuls
Camo & krooked Aurora
Wilkinson Tonight
Spectrasoul Sometimes We Lie (DLR Remix)
Bungle Astral Travel
Sub Focus You Make It Better Ft Culture Shock & TC
TC Get Down Low
Wilkinson Take You Higher
DC Breaks Swag
Wilkinson Half Light Ft Tom Cane
Die & Jenna G 1000 Soul Song (Break Remix)
Enei Runnin Ft Georgia Yates
Camo & Krooked Faith
Etherwood Spoken Ft Ricky NTI)
Nu:Logic What I've Always Waited For
Brookes Brothers Carry Me On Ft Chrom3
Birdy Wings (Nu:logic Remix)
Wilkinson Afterglow
Decimal Bass Without You
Kove Searching
Technimatic The Evening Loop
Etherwood Hold Your Breath
Sub Focus Turn Back Time (Metrik Remix)
DC Breaks Gambino
Nu:Logic Everlasting Days
Sub Focus Save In Sound

2.30 - Beware

Beware und Functionist stehen jede Woche fünfmal miteinander im Unlimited-Studio und auch abseits davon verbringen sie einige Zeit miteinander. Die beiden sind also die DJ-Bros des Senders. Deshalb haben wir sie wie bei einer gepflegten TV-Pärchenchose getrennt voneinander befragt. Aber keine Angst, es geht nicht um gemeinsame Lebensträume - sondern, wie könnte es anders sein, um Musik.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Beware über seinen Mix:
"For this Mix I basically put together a lot of Music that you may not necessarily hear on the Radio, but if you hear me play as a DJ, these are definitely Songs that I stand behind and I think, work well on the Dancefloor."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Beware

SE62 True Force
Washerman Sneaker Girlz
Interstellar Funk House Train (Makam Remix)
Moderat Bad Kingdom (Head High Remix)
Leon VyneHall Step or Stone (Breath or Bone)
The Mole Lockdown Party (DJ Sprinkles' Crossfaderama)
Alexander Robotnick Undicidisco (Justin VanDerVolgen Edit)
Mr. Ho & Florian Blauensteiner Gratitude

3.25 - Functionist

Bromance Teil 2: Bewares Questions & Answers für DJ Functionist:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Functionist über seinen Mix:
"In diesen 40 Minuten geht’s darum, den Functionist in der Club-Version abzubilden und nicht in der Unlimited-Radio-Version, wobei ich auch da ein relativ breites Spektrum hab. Live versuche ich je nach Publikum, Vocals einzubauen, wobei ich auch meiner eigenen Laune folge und manchmal härter und technoider spiele."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Functionist

Rachel Row Follow The Step (Justin Martin Remix)
Redscape Funky Feeling
New York Transit Authority 95
Alkalino Warp
Breach Jack (Original Mix)
Martin Ikin What You've Done (Original Mix)
ThermalBear Don't Bear Touch It
MOTSA Sleepless Nights (Original Mix)
Fred Everything, Wayne Tennant Mercyless (AtJazz Unreleased Astro Remix)
FCL It's You (MK Mix)

4.10 - Ogris Debris

Ogris Debris schaffen es immer wieder, Musik zu machen, die in so vielen Stimmungslagen funktioniert. Man könnte fast meinen, ein Song wird bei ihnen am Lagerfeuer mit Gitarre komponiert und im Studio in ein Stück Tanzmusik transformiert. Doch gut Ding braucht Weile. Hoffentlich kommt 2014 endlich das lang ersehnte Debüt-Album. Angesichts des Outputs der beiden sollte das schon 2012 passiert sein. Come on!

Daniela Derntl

Ogris Debris über ihren Mix:
"Den Jahresrückblick-Mix nehmen wir immer sehr ernst. Auch vom Thema her versuchen wir, wirklich die Tracks rauszufinden, die uns selbst am meisten inspiriert haben oder auch am Floor am besten funktioniert haben. Es soll schon wirklich ein schöner Rückblick sein und diesbezüglich ist er auch musikalisch relativ eng, weil es ein House und Techno-Mix ist, der eigentlich einen Sound repräsentiert, der uns am nächsten liegt."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Ogris Debris

Axel Boman Bottoms Up
Shigeto Ringleader
Rosa Lux Monsters (Ogris Debris Remix)
Four Tet For These Times
DJ Koze Magical Boy (Herbert's Not 'Til It Stops Mix)
Axel Boman Look what you've done to me
Leon Vynehall Brother
Detroit Swindle Sometimes
Deetron feat. Ovasoul 7 Out of my Head (Kink Vocal Mix)
Kay Tranada At All
Ogris Debris Something Good
Jimpster Porchlight and Rocking Chairs (Kink Remix)
Dave Aju and the Invisible Art Trio Good Gawd
George Fitzgerald I can tell by the way you move
Leon Vynehall I get Mine, You get Yours
Todd Terje Strandbar (Samba)
Moderat Bad Kingdom (Head High Remix)
Julio Bashmore Duccy
John Hopkins Open Eye Signal
Lone Airglow Fires
Isolée Allowance

4.50 - Praterei

An der Praterei führt wie im Vorjahr kein Weg vorbei. Kido Soon und Willfling haben das Vinyl geschlichtet, gesichtet und back to back gemixt. Wie gut das Ping-Pong-Spielen funktioniert, überrascht sie selbst immer wieder aufs Neue. Stilistisch gibt’s für die beiden keine Regeln. Sie bleiben nie stur in einem Vibe, sondern nutzen die ganze Plattentasche. Sie lassen sich Zeit und machen nicht unnötig Tempo. Weil ihnen das Partyleben zum Glück nicht alle Kraft raubt, betreiben sie aus purer Liebhaberei ihr eigenes Label, das die Praterei-Partys in der, nonaned, Pratersauna flankiert. Zuerst wurden auf dem Label vor allem Artists veröffentlicht, die bei ihren Veranstaltungen gespielt haben. Doch mittlerweile hat sich das Ganze verselbstständigt und sie bringen Stücke heraus, die Artists aus ihrem nächsten Umfeld produzieren und die auch ein Spiegelbild ihres musikalischen Weltbilds sind.

Without a doubt beginnt der Praterei-Mix mit dem passendsten Intro für die Silvesternacht. Prosit!

Praterei über ihren Mix:

"Wir haben unsere kleine Plattentasche dabei mit Musik, die wir in diesem Jahr cool gefunden haben, ohne den großen Floor-Anspruch zu haben. Der Mix ist eher eine Art Mixtape, das ohne die puren Dancefloor-Bomben auskommt – mit einem schönen Anfang, mit einem Peak irgendwo in der Mitte und einer Nummer, die uns total am Herzen liegt, nämlich der 'Do your Head in' vom 7 Citizens. Die ist von unserem Label- und Praterei-Kollegen Felix Bergleiter, der dieses Jahr eigentlich einer von denen ist, die uns wirklich musikalisch überrascht haben."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Willfling & Kido Soon (Praterei)

DJ Buzz & Preddy Drunken Cuts
Thundercat Tenfold
DJ Rashad Everyday Of My Life Feat. DJ Phil
DJ Fett Burger Disco Tre
Moiré // Lessons Lose It Feat. Heidi Vogel
Philipp Matalla Lack Of Loss (MM/KM Is Not A Mix)
Darkstar A Day‘s Pay For A Day‘s Work (Motor City Drum Ensemble Remix)
DJ Nori 80‘s Drugs
Pepe Bradock Mujeres Nerviosas
Four Tet Kool Fm
7 Citizens Do Your Head In
DJ Koze Ich Schreib‘ Dir Ein Buch 2013 (vs. Hildegard Knef)

5.45 - Bebop Rodeo

Im Vorjahr war Anna Leiser die Abgesandte der Wiener
DJ-Crew Bebop Rodeo, dieses Jahr übernehmen ihre Kollegen Moogle und Laminat den 2013on45-Part. Die Bebop Rodeos fangen, wie der Name schon sagt, jede Hütte, in der ein Mixer, zwei Plattenspieler und Boxen stehen, mit dem Lasso ein und legen los: Grelle Forelle, Morisson Club, Pratersauna, Solaris in Linz, Tante Emma in Innsbruck. Dabei steht Bebop Rodeo auch für eine gewisse Ernsthaftigkeit in der Musik, was nicht heißen soll, dass sie jetzt bierernste Kenner des Köchelverzeichnisses sind, sondern dass sie versuchen, ein hohes Qualitätslevel zu halten, um dem gängigen Konsens-Clubmusik-Einheitsbrei aus Tech- und Deep House zu trotzen.

Daniela Derntl

Bebop Rodeo über ihren Mix:

Moogle: "Wir sind ja als DJs relativ vielseitig sound- und genremäßig aufgestellt. Wir wollen uns gar nicht einschränken auf ein gewisses Genre. Das einzige, was heuer erkennbar war, dass uns organischer, harter und oldschooliger Techno mit Detroit und Chicago Schlagseite und vor allem House mit Chicago Schlagseite sehr viel beschäftigt hat. Und gleichzeitig auch ein bisschen UK-Bass, ein bisschen Electronica."

Laminat: "Halt alles abseits der Charts. Uns war es sehr wichtig, diese dreckige DIY-Mentalität, die da von New York gerade nach Europa rüberschwappt, zu präsentieren. Sei es L.I.E.S. Records, sei es White Material. Die ganzen Distortion, Saturation-Sachen. Die Tape-Aufnahmen. Die ganze Attitüde, die dahinter steckt, die ist nicht aufgesetzt, die kommt wirklich von Leuten, die daheim versuchen, das Beste daraus zu machen und dabei teilweise auf eine schmutzige Punk-Attitüde setzen. Und auch das haben wir versucht, in den Mix mit rein zu nehmen."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Laminat & Moogle (Bebop Rodeo)

Midland Archive 001
Innerspace Halflife Ghosteppin
Leon Vynehall Step Or Stone (Breath or Bone)
Helena Hauff Break Force
Innershades Nina At The Boiler Room
Darkstar A Day’s Pay For A Day’s Work (Motor City Drum Ensemble Remix)
Four Tet Kool FM
Boddika Soul What (Mickey Pearce Remix)
Galcher Lustwerk Tape22
Laurel Halo For Chance Of Rain

6.30 - Viennoise

Viennoise sind die drei DJ-Damen Mia Raabe, maxi. und Isili, die sich 2013 zum Kollektiv zusammengeschlossen haben. Ihre Homebase ist das Badeschiff in Wien und bei ihren Partys liegt der Fokus nicht nur auf Deep House und Techno, sondern auch auf Ausstellungen junger Kulturschaffender und Live-Performances. Mit dieser subkulturellen Schnittstelle wollen sie vor allem weiblichen Artists eine Plattform bieten. Ihr Ziel ist es, als DJ-Crew personell zu wachsen, um die Vernetzung weiblicher DJs in der Wiener Clubszene zu stärken, damit sie in Zukunft nicht mehr auf den Goodwill der Booker in Sachen „Mädelsnight“ und anderer Veranstaltungs-Feigenblätter angewiesen zu sein. Go for it!

Daniela Derntl

Viennoise über ihren Mix:
"Die erste Viertelstunde ist eher ein ruhiger Einstieg, dann kommt ein bisschen ein melodischer Mittelteil und Mirella macht dann den housigen Schluss."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Viennoise

Birdsmakingmachine Dune
Brett Jacobs & Patrice Meiner Preserve the light (originial)
Ion Ludwig en3en2en1
Borrowed Identity Ruhephase In D
Juan Zolbaran A2 (Original Mix)
Bicep Rise
Dusky Mr.Man
Powel I don't waste my tears on you

7.10 - Ken Hayakawa

Ken Hayakawa sorgt für den entspannten Ausklang der Silvesternacht, der sich aber auch gut für den Beginn der Afterhour eignet. Katerfrühstück Ole!

Ken Hayakawa über seinen Mix:

"Ich hab meine ganze Festplatte durchgehört, was ich so bekommen hab das letzte Jahr und ich wollte einen Mix machen, der nicht so klassisch und typisch ist, was man immer im Radio oder im Club hört. Das ist eine kleine Zusammenstellung meiner Favorites, eher unbekanntere Nummern, damit ihr einen schönen Ausklang eurer Silvesternacht oder Anfang eurer Afterhour habt. Dafür möchte ich euch diese Platten gerne ans Herz legen."

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

2013on45 - Ken Hayakawa

Close Wallflower feat. Fink
Tycho Elegy
Karocel Parallels
The Sonic Aesthetic New District
Lawrence Teenage Barb
Gold Panda My Father in Hong Kong 1961
Axel Thesleff Don´t Go
Ken Hayakawa Heart Beat
Ken Hayakawa Silent Sea

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • vivalamovie | vor 1268 Tagen, 6 Stunden, 13 Minuten

    iTunes ready

    Für Freunde habe ich die komplette Sammlung perfekt getagged für iTunes.

    Auf dieses Posting antworten
  • philza | vor 1296 Tagen, 12 Stunden, 45 Minuten

    Links zum Download?

    Letztes Jahr hatte jemand netterweise alle links zum Download auf Pastebin gestellt. Wäre dies dieses Jahr wieder möglich?
    Wäre klasse!

    Auf dieses Posting antworten
    • zugverschrotter | vor 1296 Tagen, 7 Stunden, 57 Minuten

      teil 1

      https://www.dropbox.com/s/tn9yph6v1o3bvnj/2013on45%20pt1.zip

    • zugverschrotter | vor 1295 Tagen, 12 Stunden, 4 Minuten

      new mirror

      http://tinyurl.com/2013on45zip

  • zugverschrotter | vor 1298 Tagen, 9 Stunden, 14 Minuten

    gibts die mixes

    eventuell auch in etwas besserer qualität als die aktuellen 128kbps streams?

    also zb als versehentlich hochgeladene zip-file der geballten geilheit oder so ...

    =)

    Auf dieses Posting antworten
  • acromion | vor 1300 Tagen, 10 Stunden, 43 Minuten

    es scheint auch..

    die frauenquote erfüllt worden zu sein.

    Auf dieses Posting antworten
    • johnleehookerelectro | vor 1298 Tagen, 21 Stunden, 55 Minuten

      genau seitdem gopsel soul un oper die grössten und erfolgreichsten "musiker"des planeten hervorgebracht haben schaut man total unterbewusst nur auf männer

      und hübsche frauen habens so schwer eine persönlichkeit und eine kunstfigur zu entwickeln weil sie nur nach ihrem äusseren beurteilt werden..genau..anstatt das sies nutzen

      GEHTS VL NOCHMEHR AWKWARD BIEDERMAIERISCH===??"?"?

    • johnleehookerelectro | vor 1298 Tagen, 21 Stunden, 51 Minuten

      in der kunst wos auf antizipierung ankommt die wahrnehmung jeder neurone bis zum herzschlag bis zu einem kontextuellen gänsehautgefühl.. an sowas stumpfes wie quoten zu denken

      get a fucking life

    • johnleehookerelectro | vor 1298 Tagen, 21 Stunden, 50 Minuten

      in der kunst gibts kein mann oder frau

      geh nachhause

      jede künstliche intelligenz hat mehr kognition und empathie als du

  • achmi | vor 1301 Tagen, 13 Stunden, 34 Minuten

    Zum Nachhören?

    Wird es die vollständigen MItschnitte in On Demand zum Nachhören geben??

    Auf dieses Posting antworten
    • derntl | vor 1301 Tagen, 13 Stunden, 8 Minuten

      Ja. Dieser Beitrag wird noch aktualisiert und du wirst hier dann alle DJ-Mixes zum Nachhören inkl. Playlisten finden. Guten Rutsch!