Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Ein psychedelisches Panorama"

Musik, Film, Heiteres

Daniela Derntl

Diggin' Diversity

21. 9. 2013 - 17:02

Ein psychedelisches Panorama

Heimvorteil für Velojet beim FM4 Überraschungskonzert im rappelvollen Röda in Steyr.

Die Regenwolken lichten sich, der Bach rauscht in der Wehr und es riecht nach Herbst. Rund um das Röda verfärbt sich der Uferwald und das Lokal fügt sich nahtlos in die Idylle ein. Es ist ein wirklich lauschiger Ort, an dem Rene, der Sänger von Velojet, seine Jugend verbracht hat. Seit 1997 gibt es das Röda und da er aus der Umgebung kommt, kann er sich noch gut an die Anfangstage erinnern:

"Unprofessionell klingt jetzt schlecht, aber es hat schon sehr subkulturig angefangen. Bei den ersten Proberäumen hab ich selber noch mitgebaut. Ich bin ja kein gelernter Tischler oder Zimmermann, deshalb sind die Wände dann auch schief geworden, aber das war damals völlig egal. Mittlerweile schaut der Laden wirklich top aus. Es ist durchkonstruiert von vorne bis hinten. Der neue Backstage-Raum ist Wahnsinn und es wird einfach immer schöner. Aber die Subkultur bleibt!"

Daniela Derntl

Regen vorbei, Soundcheck vorbei: Velojet über dem Steyrer Wehrgraben

Bassistin Marlene, die aus dem 20 Kilometer entfernten Bad Hall stammt, ergänzt: "Es hat sich natürlich einiges verändert, wie das große Hochwasser war vor zwölf Jahren. Da war ja fast alles überschwemmt und damals haben sie eben alles neu aufgebaut und alles sehr schön gemacht."

Nachdem Velojet ein FM4 Überraschungskonzert im Röda spielen, hat die Band selbst auch einige Überraschungen auf Lager: Songs, die jünger sind als das noch nicht erschienene Album "Panorama", das am 4. Oktober veröffentlicht wird, sowie Visuals von ihrem Finnland-Trip, bei dem sie die Platte aufgenommen haben. Die Bilder sorgen für die richtige Stimmung, die Besucher tauchen ein in die meditative Weite des Ozeans, denn wie heißt es bei Velojet: "The Sea Is The Ocean Is The Sea".

FM4 Überraschungs-konzert

Irgendwann, irgendwo und vielleicht ganz in deiner Nähe: Die FM4 Überraschungskonzerte.

Registriere dich jetzt und erfahre am Tag vor dem Konzert per SMS oder Email, wo und wann das FM4 Überraschungs- konzert stattfindet.

Die Wellen als Vibrationen des filigranen Bildraums spiegeln sich in der Musik wieder. Velojet werfen während des Konzerts einen Rundumblick auf ihre Bandgeschichte, der sich atmosphärisch auch aus der Lokalität und den vielen Freunden, Bekannten und Verwandten im Publikum speist: neue und alte Nummern, Ferne und Lokalkolorit, Vergangenheit und Gegenwart ergeben ein psychedelisches 360-Grad-Panorama, eine in sich stimmige und runde Sache.

Die Band suhlt sich wohlig und beinahe selbstvergessen, aber eingespielt wie ein Uhrwerk in ihren Indie-Rock-Welten, und der Velojet hebt dann und wann auch zu einer Zeitreise in die Siebziger Jahre an.

Das Publikum ist anfangs noch sehr zurückhaltend, verliert aber im Laufe des Konzerts seine Scheu. Ein paar Wagemutige trauen sich sogar crowdsurfen, eine weniger Glückliche wird beim zweiten Mal nicht mehr aufgefangen. Trotz Blessuren findet sie wie alle anderen – auch ohne private Verbindung zur Band – nur lobende Worte: "Velojet sind echt der Hammer, da gibt’s überhaupt nix!".

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.