Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Winterblues bei Frühlingswetter"

Lina Simon

Lina Simon

Lina Simon

Repeal slowly and see

26. 3. 2012 - 10:23

Winterblues bei Frühlingswetter

Im Kontrast von überschwänglichen Synth-Flächen und schwermütigen Textzeilen entsteht feinster Pop mit Feeling. Giantree veröffentlichen ihr Debüt "We All Yell" und sind unser Artist of the Week.

Vor kurzem noch war die Combo aus Wien ein zartes Pflänzchen im FM4 Soundpark - mittlerweile sind Giantree längst in den Wipfeln unserer Charts zu Hause.

Seit letzter Woche kürt FM4 statt einem Album der Woche wöchentlich einen "Artist of the Week".

Baumkrone

vebidoo.de

We all yell Albumcover

Giantree

Das Albumcover von "We all yell": pastell pastell pastell!

Ein Lomophoto mit doppelter Belichtung by Rhiannon Adam.

Die süßesten Früchte, die Giantree trägt, schmecken bekömmlich nach feinstem Pop. Getragen von melodiöser Leichtigkeit und dynamisiert von Wortwiederholungen in Zeitschleife ("hours and hours and hours and hours and hours and hours and hours and hours and hours and hours and hours and hours" - das sind, sorgfältig gezählt, zwölf mal) übt sich der Song "Time Loops" etwa in großen Popgesten à la Phoenix.

Die weitflächigen, atmosphärischen Synths, eine straight knallende Snare, Halleffekt für den passenden Sound in - ja, wer weiß - bald gefüllten Rockstadien, und Gesangsdoppelung einer Männer- durch eine glockige Mädchenstimme (namentlich Hele und Ada) in Oktaven machen die Giantree-Musik. Ab und an klingen sparsame Verzierungen von Glockenspiel und Cello, oder auch sämtliche Küchengeräte als Percussioninstrumente in lateinamerikanischem Beat ("We Don’t").

Baum mit Früchten

cepolina.com

Baum mit Früchten

cepolina.com

"We all yell" ist am 23.3. über Monkey Music erschienen. Produziert und gemischt haben Giantree ihr Debüt selbst.

Album Prelistening hier.

Im oft überschwänglichen Synthpop des Debüts "We all yell" steigert sich Hoffnung und es lichtet sich ein Dickicht aus textlicher Schwermut. So wächst das Album aus der Symbiose von spürbarer Zuversicht und tiefer Traurigkeit. Schwere Schicksalsschläge, die die Band während der Arbeiten für die Platte seit vergangenem Sommer getroffen haben, tauchen die Songgeschichten in bedrückende Düsternis.

Immer wieder rinnt Wasser in allen möglichen Formen als Metapher für das Leben zwischen die Textzeilen - etwa als stürmischer Ozean ("Fair Winds & Following Seas"), als klarer Bergsee ("meoP"), als Wasserfall ("Cascade"), als empfindliche Blase ("Communicate"), oder in einem Szenario, wo man unterzugehen droht ("SmilingDrowning-LaughingCrawling"). Die Gefahr, am Leben zu ertrinken, zieht sich durch große Teile des Albums. Doch während die gefühlte Ausweglosigkeit und Stagnation alles zu schlucken scheint, nährt Wasser immer auch neue Triebe und "We all yell" schreit gleichzeitig nach Neubeginn.

Baumwurzeln in Wasser

pentaxforums.com

Giantree live:

Heute Montag, den 26.3., gibt es in der Homebase (ab 19 Uhr) eine FM4 Acoustic Session mit Giantree zu hören.

März

29.3. - PPC, Graz
30.3. - Triebwerk, Wr. Neustadt
31.3. - Gmündrockcity, Weitra

April

Giantree

Giantree

Giantree sind Hele, Ada, Franzi, Konstantin und Roland.

6.4. - Freiraum, St. Pölten
7.4. - Kikas, Aigen
14.4. - Spinnerei, Traun
20.4. - Kulturkeller, Judenburg
21.4. - Röda, Steyr
28.4. - Kulturhaus Rose, Stein (CH)
30.4. - Weekender Innsbruck

Mai

11.5. - Arge, Salzburg
12.5. - Spielboden, Dornbirn
18.5. - Roter Gugl, Leitersdorf bei Hartberg
19.5. - Corner, Salzburg

Weitere Termine hier oder hier.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • musicfreakandgotvfan | vor 2034 Tagen, 10 Stunden, 39 Minuten

    in steyr bin ich dabei des gib i mir.
    und des album gehört auch schon so gut wie mir yeah

    Auf dieses Posting antworten