Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Da warens nur noch 498 Tage"

Arthur Einöder

POP: Partys, Obsessionen, Politik. Ich fürchte mich vor dem Weltuntergang, möchte aber zumindest daran beteiligt sein.

11. 8. 2011 - 10:37

Da warens nur noch 498 Tage

Die besten Stories vom Weltuntergangsvorbereitungstag zum Anhören on demand.

Für einen Tag wurde FM4 zum Weltuntergangsvorbereitungssender.

Einerseits, weil ständig irgendwer was vom Jahr 2012 erzählt, und das als Ausrede nimmt, sich komplett gehen zu lassen.

Andererseits, weil die weltweite Nachrichtenlage im Jahr 2011 durchaus beunruhigend ist. So richtig zur Ruhe kommen will die Welt rings um uns einfach nicht. Börsencrashes, Wirtschaftskrise, dazu die Nuklearkatastrophe und unglaubliches Elend durch Hunger und Dürre in Ostafrika.

Da musst du kein Weltuntergangs-Apologet sein, um während der Zeit im Bild auch mal an den Worst Case zu denken.

Return to the Planet of the Apes in Los Angeles II, 2008

Hans Weigand

FM4 Connected

Schon vor 40 Jahren haben Wissenschafter gewarnt. Die Grenzen des Wachstums sind bald erreicht. Verbrauchen wir mehr Ressourcen als die Natur regenerieren kann, werden längerfristig alle Schätze, die der Planet so zu bieten hat, aufgebraucht sein. Die Wissenschaft warnt auch heute noch. In Österreich zum Beispiel das Ehepaar Helga Kromp-Kolb und Wolfgang Kromp. Laut der Tageszeitung Die Presse sind sie die "Netten Reiter der Apokalypse". Sie - Klimaexpertin. Er - Risikoforscher.

Im Studio bei Mari Lang sprechen sie über den Zusammenhang von immer steigendem Energiebedarf, Treibhauseffekt und Klimawandel. Woher nehmen sie ihren Optimismus? Und was tun sie selbst, um ressourcenschonend zu leben:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Hollywood-Filme wie Armageddon, Deep Impact oder Independence Day beschäftigen sich ausführlich damit: Gefahr aus dem All.

Alles Humbug? In Wien, am Institut für Astronomie, schenkt man dem Thema mittlerweile auch auf der Uni Aufmerksamkeit. Da gibts zum Beispiel eine Vorlesung mit dem Titel "Gefahren aus dem All – Wie astronomische Katastrophen zum Weltuntergang führen können". Diese Vorlesung hält Johannes Leitner - und mit ihm hat Conny Lee darüber gesprochen, wie wahrscheinlich diverse Szenarien aus Sicht der Wissenschaft sind.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Der angebliche Weltuntergang nach dem Maya-Kalender soll am 21. Dezember 2012 stattfinden. DVDs, Bücher und Esoterik-Ratgeber haben entsprechend Hochkonjunktur. Das Geschäft mit der Angst vorm Untergang ist aber keine Erfindung der Jetztzeit. Seit jeher haben Religionen und Sekten von der Angst profitiert.

Neben Literatur und Filmen boomt auch das Geschäft mit der Bunkereinrichtung. Aber wo kann man Notrationen, Gasmasken und Co. überhaupt kaufen? Im Apokalysensupermarkt? Roland Gratzer hat in Gmunden einen Ausstatter für den Fall des Falles gefunden:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Die Welt im Jahr 2011 ist hoch spezialisiert. Damit täglich der Strom aus der Steckdose kommt, Wasser aus der Wasserleitung, und die geilen Geizprodukte in die Supermärkte wird ein großer Aufwand betrieben. Alex Augustin hat für FM4 passend zum Weltuntergangsvorbereitungstag ein Gedankenexperiment durchgesponnen. Angenommen: der Großteil der Menschheit stirbt an einer Seuche. Welche Perspektiven hätten Überlebende dieser Katastrophe?

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Mari Lang ist mit dem Survivaltrainer Martin Mollay in den Wald gegangen und hat sich von ihm ein paar Überlebenstricks in der Natur zeigen lassen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

FM4 Homebase Parade

Wenn am 21.12.2012 die Welt untergeht, dann werden sich ganz Oberschlaue sagen: „Wir haben's ja gewusst!". Wer's auch schon vorher gewusst hat war das Alte Testament. In der Offenbarung des Johannes wird unter anderem von mit Blut vermischtem Hagel und Feuer erzählt, die auf die Erde fallen und Bäume und alle Menschen verbrennen.

Die Religion war Jahrhundertelang das Maß aller Dinge und deshalb auch lange zentrales Thema in der Kunst. Das Jüngste Gericht wurde von vielen Malern abgebildet. Ob in der Sixtinischen Kapelle oder im Wiener Stephansdom: Die Menschen sollten sich stets gottesfürchtig benehmen, sonst wird der liebe Gott sie mit dem Untergang bestrafen.

Ein Künstler, der wohl als der Schwarzmaler schlechthin galt, war Hieronymus Bosch. Sein Weltuntergangstriptychon gehört zu den bösesten Tafelbildern, die zu diesem Thema je gemalt worden sind. Es befindet sich in Wien in der Gemäldegalerie der Akademie der Bildenden Künste, umgeben von anderen alten Meistern. Alexandra Augustin bekommt von Martina Fleischer eine Privatführung. In Teil 2 gibt Alexandra Augustin einen Überblick über aktuelle Künstler, auf die Apokalyptisches auch heute noch Faszination ausübt.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Spürbare Sorge gibt es im Jahr 2011 um die Weltwirtschaft, die immer stärkeren Verwerfungen unterliegt und dabei Billionen in immer weniger Hände umverteilt.
So lauten die Schlagzeilen am Anfang dieser Woche:

Die USA vor dem Abgrund.

Steht die Weltwirtschaft vor dem Kollaps?

Die Angst vor einer weiteren Krise ist also omnipräsent. Für einige Wirtschaftswissenschaftler ist das, was momentan passiert allerdings - wie auch schon die Wirtschaftskrise vor 3 Jahren - keine Naturkatastrophe, sondern die logische Folge eines Wirtschaftssystems das am Ende steht. Also die finale Systemkrise.

Andere wiederum behaupten, mit einigen neuen Regeln und Reformen den Karren wieder aus dem Dreck bekommen zu können.

Und dann gibt es noch jene, die nach wie vor glauben, vor allem die Unfähigkeit der Staaten sei schuld an der Situation - und wenn sich der Staat zurückzieht, würden die Kräfte des Marktes für eine perfekte Welt sorgen.

Ist die Angst vor dem Kollaps also vor allem eine wirtschaftliche? Robert Zikmund mit einer Standortbestimmung.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

FM4 Morning Show

Die FM4 Morning Show hat sich auch vom Weltuntergangsvorbereitungstag nicht aus der Ruhe bringen lassen. Und schon gar nicht vom Kalender. Weiß doch jeder, dass das nur Lug und Trug ist, mit der Maja. Wenn nicht, dann hat Lukas Tagwerker zur Not alle Fakten parat:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das Jahr 2012 steht schon unter einem schlechten Stern, bevor es überhaupt begonnen hat. Nicht zuletzt, weil es immer wieder Schlauberger gibt, die alles besser wissen wollen. Conny Lee erklärt uns die Welt- und Untergangssicht von Maya, Bibel und Nostradamus:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

BONUS: Der passende House Of Pain Dirty Black Summer Mix zum Thema - Christian Holzmann präsentiert:

artist song  
Bathory Destroyer Of Worlds  
Morbid Angel Destructos vs. The Earth  
Soulfly Warmageddon  
Crowbar Planets Collide  
Bled Dry The Darkest Day  
Annotations Of An Autopsy Impale The Sun  
Belphegor Armageddon's Raid  
Six Feet Under Doomsday  
Coffins Altars In Gore  
Vader When The Sun Drowns In Dark  
Slayer Here Comes The Pain  
Satyricon The Darkness Shall Be Eternal  

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • isfuturepast | vor 2231 Tagen, 18 Stunden, 44 Minuten

    die offenbarung des johannes steht doch am ende der bibel, müsste also eher neues testament sein.

    Auf dieses Posting antworten
    • isfuturepast | vor 2231 Tagen, 17 Stunden, 41 Minuten

      die apokalypse passiert. jeden tag. für irgendjemanden. der auch augen hat, eine nase, einen mund...es macht keinen unterschied ob es uns allen gleichzeitig passiert..kapiert das endlich.

  • rudiii | vor 2231 Tagen, 22 Stunden, 28 Minuten

    ahhhh! bathory! wie konnt ich vergessen...

    Auf dieses Posting antworten
  • heidlbär | vor 2232 Tagen, 2 Stunden, 52 Minuten

    Tolles Programm!

    Danke FM4 für diesen Themenschwerpunkt. Fehlen nur noch die obligatorischen Listen dystopischer und pre-apokalyptischer Science-Fiction Filme und Videospiele.

    Auf dieses Posting antworten
    • heidlbär | vor 2231 Tagen, 18 Stunden, 6 Minuten

      hmmm

      leider sind die streams unterwegs nicht abrufbar :( würde mich über eine alternative freuen.