Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Chukwa's Approach | Depart"

Karl Schönswetter

"Daylight it's web-design, at night partytime". Elektronische Musik, im Netz und auf Parties.

19. 9. 2009 - 16:28

Chukwa's Approach | Depart

"Drone Music is about as far away from music as you can get before it stops being music." - La Monte Young

Velvet-Underground – „Heroine“

Velvet Underground. Vlnr: Lou Reed, Nico, Sterling Morrison, John Cale, Maureen Tucker

In diesem guten Stück Kunst-Pop ist Drone Music das, was John Cale auf der Geige spielt. Man muss sich schon etwas konzentrieren, um den Faden dieser Klanglinie aus dem herauszuschälen, was sich sonst so in dieser Audiospur in den Vordergrund drängt. Drone Music ist ein Begriff für unsere vielleicht älteste Form von Musik überhaupt und Pop ist das, was davon am weitesten entfernt ist. Ein schönes Beispiel für Entfremdung und noch schöner ist es, dass wir kommenden Donnerstag die Möglichkeit haben werden, Drone Music zu berühren. Sprich, wir haben die Chance auf einen Blick in unsere Vergangenheit, die von der Gegenwart verschüttet ist, aber in Zukunft immer noch als Kern inmitten unserer Schale enthalten sein wird.

Das Künstlerduo Depart (Leonhard Lass und Gregor Ladenhauf) hat sich gemeinsam mit Stefan Fraunberger auf das Werk "The Tortoise, His Dreams And Journeys" des amerikanischen Minimal Music-Komponisten La Monte Young eingelassen und inszeniert im Salzbergwerk im Dürrnberg, 100 Meter unter Tage eine Eigeninterpretation. Ein 53-köpfiges Orchester wird auf zwei Booten inmitten des Salzsees das Publikum mit einem schwebenden, ewig vor sich hin mäandernden Akkord in reiner Stimmung konfrontieren. Depart runden zusätzlich mit Videoinstallationen in den Stollen der Salzwelten dieses Gesamtkunstwerk ab.

La Monte Young ist neben Terry Riley, Steve Reich und Philip Glass einer der wichtigsten Minimal Music-Komponisten, der in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts New Yorks Avant Garde gehörig aufgemischt hat. 1959 war La Monte Young in Darmstadt auf der Sommerakademie von Karlheinz Stockhausen und dort wurde er ein Bewunderer der Arbeiten von John Cage, dessen Werke er nach seiner Rückkehr an die Ostküste der USA zur Aufführung brachte. La Monte Youngs Werke trieben den Spaß aber noch weiter auf die Spitze: Er komponierte Werke, in denen die performenden Künstler Schmetterlinge freilassen mussten, ein Feuer anzündeten, oder aber auch einmal ein Klavier durch eine Mauer werfen sollten. Seine Spezialität aber war die Reduktion auf das absolut Notwendige. Das Auskosten des Reizes von minimalistischer Wiederholung. Seitdem tragen die Werke von La Monte Young das Schubladenkennzeichen "Drone Music".

John Cale, an der Violine von Velvet Underground war von La Monte Young so fasziniert, dass er seine Prinzipien in die Songs der Andy Warhol-Kunst-Combo einfließen hat lassen. Hier schließt sich der Kreis. Wenn man heute im Radio "Drone-Music" hören möchte, muss man sich wohl darauf verlassen, dass das analoge Signal ein paar Fehler in die Übertragung des Sendesignales einschmuggelt. Dies wäre leider die einzige Möglichkeit, weil Künstler, die sich in Pop-Bands einschmuggeln, gibt es überhaupt nicht mehr. Vielleicht ist es aber auch nur ein Ende der Naivität.

depart

Depart versuchen jedenfalls mit der Konzertreihe "Reverb.On" zeitgenössische Positionen im Feld zwischen Kunst und Musik wieder unter die Menschen zu bringen. Das Angenehme an diesem Konzept ist, dass der Pragmatismus hier auch schon wieder aufhört. Glücklicherweise sind keine weiteren Kompromisse notwendig: Der Salzburger Landespreis Podium 09 hat die notwendigen Mittel zur Realisierung zur Verfügung gestellt und die Location verspricht an sich schon eine Mischung aus Gänsehaut und zu stillender Neugierde.

Am Donnerstag, 24. September 2009 wird "Chukwa’s Approach" dreimal aufgeführt. Auf Grund des begrenzten Platzangebots auf den Booten ist eine Voranmeldung erforderlich! Treffpunkt am Eingang zu den Salzwelten Hallein am Dürrnberg (Ramsaustraße 3, 5422 Bad Dürrnberg) 17.00 (Beginn und Einfahrt 17.15), 17.30 (17.45), 18.00 (18.15).
Anmeldung: Gabriele Krisch, chukwa@depart.at

depart

P.S.
Diese Ankündigung ist der Beginn meiner Reportage-Reihe von der SCHMIEDE 09 in Hallein bei Salzburg. Es wird Zeit, direkt am Ort der Produktion dem Prozess zu folgen und daher werde ich kommende Woche "live" aus der alten Saline - in Form eines Schmiede-Tagebuches - berichten.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • lucyphre | vor 2921 Tagen, 16 Stunden, 50 Minuten

    drone music

    what about http://somafm.com - DRONE ZONE?
    i like it much and it is 4free!!

    Auf dieses Posting antworten
    • schoenswetter | vor 2921 Tagen, 15 Stunden, 57 Minuten

      Danke für den Tipp!