Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Electronic Playground"

Johannes Grenzfurthner

Von ästhetischen Vernarbungen und phänomenologischer Wollust.

21. 5. 2009 - 13:00

Electronic Playground

Ein Workshop mit "I-Wolf" Wolfgang Schlögl.

Das Jazzseminar Schönbach/Wald4tel findet heuer von 9. bis 15. August statt. Und es bietet neben Kursen für konventionelle Instrumente auch den Workshop "Electronic Playground" mit "I-Wolf" Wolfgang Schlögl (Sofasurfers, Slowclub, etcetera) an.

Wolfgang Schlögl

Warum ich das jetzt schon ankündige? Nun, es gibt nur eine limitierte Anzahl an möglichen TeilnehmerInnen, und ihr solltet euch eigentlich schon jetzt dort melden.

Inhalte des Schlögl'schen Workshops:

  • Wo der Sound herkommt: Gedanken und Übungen zu Sampling, Preset Klängen, Liverecordings und Found Footage Sequenzing
  • Soft Plugs: Führen alle Wege zu einem Ziel? Individualismus und Massenproduktion von Musikequipment
  • The best of both worlds: wie man analoges Equipment in eine digitale Arbeitsumgebung integriert
  • Die Mathematik hinter der Musik: Delays und BeatsPerMinutes und ein wenig Algebra
  • Creating a Track: individuelle Ansatzpunkte zum Trackbasteln und Arrangieren
  • Das Studio als Instrument: vieeeel praktisch ausprobieren und jammen mit I-Wolfs Homestudio, das er mitbringen wird.

Nähere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung unter http://www.fredwork.at/jazzseminar

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.