Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Wortlaut 09 - FAQs"

11. 3. 2009 - 14:55

Wortlaut 09 - FAQs

Wir suchen eure Kurzgeschichten zum Thema "gold". Alles klar? Ein paar oft gestellte Fragen zum FM4 Literaturwettbewerb. Und die Antworten.

Thalia Logo

Thalia

Der Standard

mit freundlicher Unterstützung von Thalia und Der Standard.

Ist "gold" der Titel der Geschichte?

Nein - "gold" ist das Thema, muss aber nicht der Titel der Kurzgeschichte sein.

Soll die Geschichte eine Überschrift haben?
Wie ihr wollt, aber spätestens im Buch sind Überschriften von Vorteil. Dort nur "ohne Titel" oder "gold" zu schreiben ist auch irgendwie langweilig.

Muss es eine Kurzgeschichte sein?

Ja. Lyrik, Drama und Poesie sind natürlich auch wunderschön. Comics und Drehbücher sind großartig. Egal. Wir hätten gern eure Kurzgeschichten. Dennoch sind wir bei der Definition "Kurzgeschichte" nicht so streng. Wir nehmen es lieber einfach wörtlich - eine kurze Geschichte.

Muss die Geschichte auf Deutsch sein?

Ja.

Wie lang darf die Geschichte sein?

FM4 Wortlaut Logo

FM4

Die Kurzgeschichte darf bis zu 8 Schreibmaschinenseiten zu jeweils max. 3.000 Zeichen lang sein (inkl. Leerzeichen). Macht in Summe also max. 24.000 Zeichen.

Muss die Geschichte so lang sein?

Nein. Im Gegenteil: Auffallend war in den letzten Jahren, dass die besten Geschichten häufig kürzer waren.

Warum braucht ihr meine persönlichen Angaben?

Aus organisatorischen Gründen benötigen wir deinen vollständigen Namen, deine Telefonnummer, deine Wohnadresse und dein Alter. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Ja, wir wissen es auch - es gibt anonyme Wettbewerbe, da ist das alles nicht notwendig. Nur - das schaffen wir aufwandtechnisch nicht. Deswegen bitte die persönlichen Angaben anfügen. Aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor, Einsendungen ohne diese vollständigen Angaben nicht in die Wertung zu nehmen.

Darf ich auch mitmachen, wenn ich noch in die Pflichtschule gehe und gar nicht in Österreich wohne?

Ja, natürlich. Jede und jeder ist willkommen. Egal wie alt. Egal wo sie oder er lebt.

Wie wichtig ist das Layout?

Die Kurzgeschichte besticht durch ihren Text, nicht durch ihr Layout. Wir raten dringend davon ab, eure Kreativität in der Verwendung von unzähligen Schriften und Tabulatoren auszuleben. Immer wieder haben wir Probleme schon beim Ausdrucken einiger besonders aufwendig gestalteter Texte.
Was bei euch daheim vielleicht extrem lässig ausschaut, kommt bei uns vielleicht in 5-Punkt-Größe aus dem Drucker und ist dann leider nur extrem lästig zu lesen. Abhilfe schafft eine einfache Systemschrift. Wir schlagen die altbewährte Times New Roman in 12 Punkt vor.

In welchem Format soll ich den Text schicken?

Idealerweise als einfache .doc-Datei. Und dann sollte die Kurzgeschichte auch keineswegs handgeschrieben sein.

Kann ich euch auch mehrere Geschichten schicken?

Nein, bitte nicht. Manche Autoren schicken uns mehrere Texte und überlassen es großzügigerweise uns, den besten auszuwählen. Aber - ihr entscheidet über euren besten Text, nicht wir. Eine Geschichte. Bitte. Danke.

Wortlaut Logo

FM4

Bekomme ich eine Bestätigung, dass ihr meine Kurzgeschichte auch wirklich erhalten habt?

Wenn du uns deinen Text via Mail schickst, erhältst du nach wenigen Minuten ein Bestätigungsmail. Dein Text ist also bei uns eingegangen.

Kann ich den Text auch per "analoger" Post schicken?

Nein. Wir können nur Einsendungen berücksichtigen, die per Mail eingelangt sind.

Wann stehen die Gewinner fest?

Aus der Erfahrung der letzten Jahre wissen wir, dass es recht lange dauert, bis alle Texte von der Vorjury des öfteren gelesen worden sind. Die besten 20 erhält die Hauptjury - alle anonym und einheitlich layoutet. (Ein ausgefallenes Layout ist also sinnlos - siehe oben.) Dann wird mit das Buch mit den besten zehn Texten gedruckt und Ende September werden die Preisträgerinnen und Preisträger bekannt gegeben.

Wie erfahre ich, ob mein Text unter den besten 20 ist?

Im schönen Fall des Falles erhältst du Ende Juli ein Mail oder einen Anruf von uns.

Kann mir die Jury ein Feedback geben?

Eine elfköpfige Vorjury "sortiert" die Texte und gibt eine Auswahl an die Hauptjury weiter. Die wird die Siegertexte auswählen und ihre Entscheidung kommentieren.
Persönliches Feedback für die etwa 900 restlichen Geschichten (wir hoffen, an die Teilnehmerzahl der Vorjahre anknüpfen zu können ...) ist für uns schlicht und einfach nicht bewältigbar. Auch werden wir keine Texte, die nicht über die erste Auswahlrunde hinausgekommen sind, zur Beurteilung an Mitglieder der Hauptjury weiterleiten.

Kann man auch die Texte, die nicht gewonnen haben irgendwo lesen?

Nein. Jedenfalls nicht bei uns.

Was geschieht mit den Rechten meiner Geschichte, falls ich bei den Gewinnern bin?

"Der Vertrag zwischen dem °Luftschacht Verlag und den Wortlaut-AutorInnen räumt dem Verlag lediglich das einfache Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung des jeweiligen Beitrags innerhalb der Anthologie ohne Stückzahlbegrenzung ein. D.h.: der/die AutorIn bleibt RechteinhaberIn (das schließt auch sämtliche Nebenrechte ein). Mit Detailfragen könnt ihr Euch gerne über luftschacht.com an den Verlag wenden." (Stefan Buchberger, °Luftschacht)

Kann ich den Text, wenn er nicht unter den Gewinnertexten ist, auch noch bei einem anderen Wettbewerb einreichen?

Wenn du meinst, dass der Text zu einem anderen Thema passt ...

Sind das jetzt alle Antworten auf alle Fragen?

Nein. Natürlich nicht. Sollte es noch Unklarheiten geben, stellt eure Fragen doch einfach im Forum gleich hier unten. Bei Bedarf ergänzen wir diese Liste mit weiteren FAQs.

Alles rund um den FM4 Literaturwettbewerb Wortlaut 09 findest du auch jederzeit unter fm4.orf.at/wortlaut.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • mariamausgrau | vor 2553 Tagen, 19 Stunden,

    Zu kurz?

    Ab wann ist ein Text zu kurz?
    Ich habe nur eineinhalb Seiten geschafft.

    Auf dieses Posting antworten
  • katzing | vor 2947 Tagen, 3 Stunden, 50 Minuten

    Mir ist das Selbe passiert, aber ich habs bis eben gar nicht bemerkt. Ich denke aber, das Alter kann man immer noch erfragen, Hauptsache die Kontaktdaten stimmen...

    Oder gibts ne Möglichkeit, das noch schnell nachträglich zu ergänzen? :)

    Auf dieses Posting antworten
  • susey | vor 2976 Tagen, 16 Stunden, 13 Minuten

    oh nein!

    ich habe gerade mit schrecken festgestellt, dass ich bei meinen angaben das alter vergessen habe. ...also habe ich gleich eine i-mehl mit vollständiger angabe geschickt ... giltet das noch, oder ist es schon zu spät?

    Auf dieses Posting antworten
  • ericshawn | vor 2977 Tagen, 3 Stunden, 21 Minuten

    Nachfrist?

    Auf dieses Posting antworten
  • ursi70 | vor 2977 Tagen, 17 Stunden, 26 Minuten

    letzter Satz fehlt

    ich habe gestern eine Geschichte eingereicht, hab zu meinem Ensetzten aber gemerkt, dass es die Version war, die nicht den letzten Satz beinhaltet hat. Was kann ich tun?

    Auf dieses Posting antworten
    • zitabereuter | vor 2977 Tagen, 17 Stunden, 17 Minuten

      schick die geschichte bitte nochmal mit diesem betreff und wir loeschen die erste einsendung ...

  • 18banshee12 | vor 2980 Tagen, 3 Stunden, 54 Minuten

    hurtighurtig

    gibts eine toleranz nach oben? ich hätte so an die 7 seiten, jedoch sinds ca. 27.000 zeichen....

    Auf dieses Posting antworten
    • zachbauer | vor 2979 Tagen, 1 Stunde, 39 Minuten

      siehs pragmatisch: wenn du jury und vorjury 27000 zeichen lang fesselst wird der text nicht rausfliegen. wenn sich aber irgendwer langweilt oder sonst recht unzufrieden ist und es zum kleinen jury-streit kommt, dann ist "und außerdem ist das zu lang" ein gutes argument gegen deinen text. klare empfehlung daher: im rahmen bleiben.

  • superpunk | vor 2980 Tagen, 18 Stunden, 15 Minuten

    tiny question

    darf ich auch von meinen beinahe 24000 zeichen auch ca. 24 in english verfassen? genaugenommen sinds ein ganzer satz und 2 halbe. oder werde ich da sofortigst disqualifiziert und für 2 jahre gesperrt oder so?
    fm4 ist sonst ja very international, irgendwie... thx,

    Auf dieses Posting antworten
    • zachbauer | vor 2979 Tagen, 1 Stunde, 43 Minuten

      die geschichte selbst muss auf deutsch sein. was da mittendrin für dinge einfließen bleibt natürlich dir überlassen.

  • sala | vor 2980 Tagen, 22 Stunden, 28 Minuten

    Mindestlänge der Kurzgeschichte

    Hallo!

    Hab 3 Fragen :)

    1. Da steht ja schon, dass die Länge der Kurzgeschichte auch gerne weniger als 24000 Zeichen sein darf - gibt es denn eine Mindestlänge?? Z.B. nicht weniger als 8000 Zeichen, o.ä.??

    2. Kann ich die Geschichte auch am 3. Mai selbst noch einreichen? Oder läuft die Frist quasi vom 2. auf den 3. Mai (Mitternacht) aus?

    3. Formatierung ist egal, hauptsache schlicht und gut leserlich, oder?

    Dankeeeee!
    Sala

    Auf dieses Posting antworten
    • zachbauer | vor 2979 Tagen, 1 Stunde, 45 Minuten

      also:

      1. mindestlänge: gibts keine. irgendwann wirds dann halt schwierig auch noch inhalt unterzubringen, aber rein formal gesehen gibts da keine vorgaben.

      2. sag ich jetzt ganz laut: einsendeschluss ist mitternacht. und dann ganz leise: das postfach wird um mitternacht nicht deaktiviert, und wir drucken am montag alles aus.

      3. zur formatierung: genau richtig. spätestens wenn die texte nach der vorauswahl durch die vorjury an die hauptjury übergeben werden, werden sie von uns einheitlich formatiert. also bitte keine zierleisten, lustige schriften oder ähnliches. gerne natürlich überschrift(en), absätze,... aber das ist eh klar.

  • northgirl | vor 2991 Tagen, 19 Stunden, 49 Minuten

    Ich wiederhole meine Frage: darf der Text nachher in einem anderen Rahmen, z.b. in einem Buch oder einem Magazin veröffentlicht werden?

    Auf dieses Posting antworten
    • zachbauer | vor 2991 Tagen, 19 Stunden, 38 Minuten

      die rechte bleiben - abgesehen von der veröffentlichung im rahmen von fm4 wortlaut - so wie oben steht bei dir. das heißt, du kannst mit deiner geschichte machen was du willst, räumst aber dem luftschacht-verlag das recht ein, sie im wortlaut-buch abzudrucken. falls du da noch genauere fragen hast oder noch was unklar ist: fragen zu den rechten am besten gleich an den luftschacht-verlag, web-adresse ist oben im text zu finden.

    • northgirl | vor 2991 Tagen, 12 Stunden, 32 Minuten

      Danke! :-)

  • madgaiger | vor 2992 Tagen, 17 Stunden, 43 Minuten

    Hallo,
    ich verwende das Textverarbeitungsprogramm "Open Office".
    Kann ich mein Manuskript auch als Open Document Text schicken?

    Auf dieses Posting antworten
    • zachbauer | vor 2991 Tagen, 22 Stunden, 45 Minuten

      je kompatibler, umso besser. nichts ist am ende für alle beteiligten ärgerlicher als ein zeichenkauderwelsch aus kompatibilitätsgründen. im zweifel also am besten ein schlichtes .rtf einem exotischen format vorziehen.