Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "WG3null im Web 2.0"

Roland Gratzer

Links und Likes

26. 2. 2009 - 16:20

WG3null im Web 2.0

Normalerweise beginnt die Privatspähre an der eigenen Wohnungstür. Eine Grazer Studenten-WG stellt ihr Alltagsleben jetzt aber allen zur Verfügung.

Das Logo der WG3null

©opyright: Anna Möstl

Bierdosen, Pizzaschachteln und kabelloses Internet bis in den letzten Winkel des Wohnraumes. Die WG der drei Grazer Studenten Clemens (21), Thomas (24) und Jochen (27) ist so, wie man sich eine präakademische Wohnpartnerschaft vorstellt. Mit einer markanten Ausnahme: Alles, was in der WG in der Nähe der Grazer Altstadt passiert, wird der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Dazu dienen der selbst ernannten WG3null verschiedene Web 2.0 Applikationen wie twitter, youtube, facebook oder flickr.

Podcast zur Aufarbeitung

Startschuss für das Projekt war die Einweihungsparty im vergangenen Herbst. Bei der lauschigen Feier schaute um vier Uhr morgens sogar die Polizei vorbei. Am nächsten Tag produzierten die drei Bewohner einen podcast, in dem sie den vergangenen Abend noch einmal aufarbeiteten. Der Zuspruch (also die Downloads) war so hoch, dass der podcast seitdem wöchentlich erscheint. Hinzugekommen sind Fotos, Videos und vieles mehr.

Der gläserne WG-Bewohner

Was vielen als letztes Bollwerk der Privatsphäre dient, wird bei der WG3null zum öffentlichen Schaulkasten: nämlich die eigenen vier Wände. Angst, dadurch zum gläsernen WG-Bewohner zu werden, haben die drei aber nicht: "Hier gibt es keinen Livestream. Es gibt Sachen, die erfährt die Öffentlichkeit nicht, und die muss die Öffentlichkeit auch nicht erfahren", erklärt Jochen. Webcams sind keine geplant "außer vielleicht im Kühlschrank", wie Clemens hinzufügt.

Thomas, Jochen und Clemens reflektieren ihr WG-Leben gerne im Internet.

flickr.com/wg3null

Thomas, Jochen und Clemens reflektieren ihr WG-Leben gerne im Internet

Mehr als nur Spaß

Der beständige und stetig wachsende Userstamm brachte die drei Journalismus-Studenten auf die Idee, aus dem Projekt irgendwann vielleicht auch einmal finanziellen Nutzen ziehen zu können. Die Idee dahinter ist einfach: Firmen oder interessierte Privatpersonen stellen der WG Produkte aller Art zur Verfügung. Diese werden dann mittels Produkttest oder klassischem Product Placement in die Berichterstattung miteinbezogen. Die bisherigen Werbegaben an die WG umfassen ein breites Spektrum: Eine Rolle Klopapier, Büromaterial, ein Entsafter und ein Bohrer. Mit letzterem gab es gleich ein eigenes Heimwerkerspecial. Dass die drei nicht gerade die talentiertesten Bastler sind, ist laut Jochen vollkommen egal. Die Philosophie dahinter erklärt er folgendermaßen: "Leute die nichts können, zeigen Leuten was, die auch nichts können." Dieses hundertprozentig basisorientierte "Do it yourself"-Konzept soll nun auch auf Kochtipps ausgeweitet werden. Jamie Oliver muss sich wohl langsam um seine Quoten Sorgen machen.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • gidi | vor 3037 Tagen, 6 Stunden, 5 Minuten

    Irgendwas.

    Auf dieses Posting antworten
  • cracker02 | vor 3037 Tagen, 8 Stunden, 27 Minuten

    polt würde sagen:

    braucht's des?

    Auf dieses Posting antworten
    • pamphletear | vor 3037 Tagen, 6 Stunden, 31 Minuten

      oder er würde gleich sagen: paß obacht! des brauchts ned!

  • naoko | vor 3037 Tagen, 8 Stunden, 38 Minuten

    interessant für studienzwecke

    ich finde die wg3null sache interessant - interessant nämlich für die drei burschen, die damit sicher pluspunkte in ihrem studium sammeln können. die geschichte ist zu dritt einfach ... wieviele von euch haben denn ein myspace-profil? das ist genau dasselbe - eine öffentliche zur schaustellung der eigenen persönlichkeit. enjoy the weekend! naoko

    Auf dieses Posting antworten
    • sunwalker2006 | vor 3037 Tagen, 1 Stunde, 51 Minuten

      Ja, aber muss man es gleich so übertreiben?

    • alpiarts | vor 3037 Tagen, 1 Stunde, 25 Minuten

      ... und sooo trostlos fad, sinnlos.
      Übrigens : es gibt auf MySpace sehr interessante Profile. Aber MySpace ist nur was für kreative Leute.

  • naoko | vor 3037 Tagen, 8 Stunden, 41 Minuten

    interessant und

    Auf dieses Posting antworten
  • diewindldie | vor 3037 Tagen, 9 Stunden, 17 Minuten

    Also...

    Ich war sofort begeistert als ich gesehn hab das da einer mid gameboy musik macht!!! Jeahh, nanoloop und LSDJ Juhhuu!! das rockt!!

    Auf dieses Posting antworten
  • schwedenschwein | vor 3037 Tagen, 10 Stunden, 20 Minuten

    hab mich ein wenig gewundert weshalb der hilflose Versuch zu Geld zu kommen unterstützt wird, bis ich mich durch die Wohnung geklickt habe - eines an fm4-productplacement :D

    Naja, jedenfalls wieder einer dieser Einfälle die die Welt nicht braucht.
    Dagegen ist ja Big Brother ein geistreiches Format.

    Auf dieses Posting antworten
  • teaparty | vor 3037 Tagen, 12 Stunden, 44 Minuten

    das vieraug scheint ein mords weiberer zu sein, taugt ma!

    Auf dieses Posting antworten
  • weirdsista | vor 3038 Tagen, 1 Stunde, 21 Minuten

    wird auch nicht spannender sein als big brother. menschen-aquarium ist fad, real life is fad, egal ob es mit web 2.0 arbeitet oder nur mit TV-kameras.

    Auf dieses Posting antworten
    • alabaster | vor 3037 Tagen, 23 Stunden, 32 Minuten

      es is ja kein (pseudo-)"real"-Format. Ähnlich einer Daily Soap soll das Geschehen ja auf die Momente in denen wirklich was passiert, verdichtet werden. Das führt dann vielleicht dazu, dass manche meinen was für ein lahmes Leben sie selber haben, ist aber eine Wahrnehmungssache. . .

  • ulukai | vor 3038 Tagen, 1 Stunde, 31 Minuten

    Im WG-Link oben ist ein "http//" zu viel.

    Auf dieses Posting antworten
  • försti | vor 3038 Tagen, 1 Stunde, 36 Minuten

    wayne's world, wayne's world! party time! excellent! ... oder so ...

    Auf dieses Posting antworten