Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Mittwoch, 24. 12. 2014"

23. 12. 2014 - 17:20

Mittwoch, 24. 12. 2014

Die Stille Nacht mit Heinz Reich | Weihnachten mit einem Freund mit Martin Blumenau | Unter Tannen | Sunny Side Up | Sonja & Bernd

Morning Show (06-10)

with Halelujah Rock and Barba-rampampampam Köppel

Wir vertreiben euch die Zeit bis zur Bescherung mit weihnachtswundersamen Geschichten aus der FM4-Redaktion, lustigen Familien-Spielchen, einer letzten revolutionären Erfindungen aus unserem Inventkalender, Klumpert vom Wichtl und der unausweichlichen Beziehungstragödie von FM4-Pärchen Sonja & Bernd. Merry Xmas everyone!


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A three hour music show that includes hourly news bulletins, a little Soul, a little sunshine, a little rain, sometimes some sad stories, sometimes some terrible jokes, sometimes just music, awesome jingles and A Little Soul:

Jimmy Smith White Christmas (1969)
The Peddlers On A Clear Day You Can See Forever (1968)
Louis Armstrong 'Zat You Santa Claus? (1953)
Doris Duke Woman Of The Ghetto (1975)
Pearl Bailey Jingle Bells Cha Cha Cha (1958)
Roberta Flack Go Up Moses (1971)


Unter Tannen (13-15)

with Hannes Duscher und Roli Gratzer

Das Prequel des Heiligen Abends ist der launige Nachmittag. Hannes Duscher und Roli Gratzer reden von 13 bis 15 Uhr über Kommerzialisierung, Kapitalismuskritik, das Ende der Familie… nein, Scherz. Weihnachten ist eh super. Neben Gesprächen mit den HörerInnen singen sie dieses Mal mit echten Profis, verlesen amtliche Weihnachtsgeschichten und retten den Austropop. Aussichtslos? Vielleicht.


Connected (15-18)

mit Nina Hochrainer

Auch dieses Jahr schauen jede Menge liebe Gäste vorbei, um uns beim Geschenke-Einpacken, Christbaumschmücken und anderen Festvorbereitungen Gesellschaft zu leisten. Stuart Freeman bezaubert mit seiner Virtuosität auf dem Glockenspiel. Clemens von Milky Chance sucht am Weihnachtsmarkt ein wertvolles Präsent aus, das er großzügig an die FM4-HörerInnen weiterverschenkt. Beim Wichteln mit Garish, Yasmo u.a. werden Kuriositäten aus dem Bandkoffer ausgetauscht und Owen Pallett erklärt uns, wie ein erfolgreicher Weihnachtssong gestrickt sein muss.
Außerdem steuern Calexico, Kaizers Orchestra, Metric, Nada Surf und Dry The River persönliche Festwünsche und festliche Lieder aus ihrem eigenen Repertoire bei. Ein musikalisches Weihnachtsfondue von 15 bis 18 Uhr.


Die Stille Nacht (18-22)

mit Heinz Reich

Zur Bescherung die leisesten, langsamsten Wintersongs der Welt. Und akustische Geschenke von folgenden Studiogästen: Freeriderin und Filmemacherin Sandra Lahnsteiner, DJs und Producer Camo & Krooked sowie von den FM4-Kolleginnen Katharina Seidler und Susi Ondrusova.
Wer übrigens die playlist will, kann sie hier suchen oder finden
bei mir, mit einem kleinen persönlichen e-mail an fm4@orf.at
oder direkt an heinz.reich[at]orf.at. Alte Weihnachtstradition gegen die Anonymität von automatisierten Webservices.
Wer mir schreibt, kriegt ein handgetipptes Elektrobriefchen von mir mit der genauen playlist.


Weihnachten mit einem Freund (22-01)

mit Martin Blumenau

Martin Blumenau – der Spruch vom "besten Freund des Menschen" wurde eigentlich für ihn geprägt, bevor die ursprüngliche Bedeutung verfremdet wurde.

Zu Weihnachten zeigt er sich von seiner besten Seite, plaudert mit Hörerinnen und Hörern und spielt für die konsumermüdeten Menschen da draußen die wahre Weihnachtsmusik.


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Less sleep, but a whole lot more of everything else.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • hubert53 | vor 1005 Tagen, 14 Stunden, 4 Minuten

    Heiliger Abend ist ohne FM4 vorbei

    Jetzt warte ich noch auf die Übergabe von Martin Blumenau auf Robin Lee. Wird dank Robin sicher lustig.
    Dann lege ich mir meine eigene Musik auf. Wird sein Naomi Shelton & The Gospel Queens mit "Cold World".
    So mache ich mir mein eigenes Programm, wenn´s andere nicht können. Leider!

    Auf dieses Posting antworten
  • nickkay | vor 1006 Tagen, 50 Minuten

    Habe gerade enttäuscht festgestellt,

    dass jetzt unter Tannen läuft anstatt der legendären Doppelconference zwischen Willi Resetaritis un Gerald Votava und nicht zu vergessen dem ehrenwerten Geheimrat. Das war mit großem Abstand die beste Sendung, die es um Weihnachten rum gab.
    Somit bleibt das Radio auch bei mir ab jetzt aus.

    Auf dieses Posting antworten
    • hubert53 | vor 1005 Tagen, 14 Stunden, 21 Minuten

      War auch traurig!

      Habe so nebenbei beim Einpacken "Unter Tannen" mit halblustigen schrillen Lulu-Themen als Geräuschkulisse vernommen.
      Warum habe ich nicht auf Ö1 umgeschaltet?
      Und "Die Stille Nacht" ist auch schon gelaufen und kommt nicht mehr um 1 Uhr.
      Schöne Bescherung! Dafür herzlichen Dank!
      Was ist bloß mit FM4 los?

    • psyandchai | vor 1005 Tagen, 4 Stunden, 53 Minuten

      das frag ich mich schon lang nicht mehr...

    • psyandchai | vor 1005 Tagen, 4 Stunden, 51 Minuten

      jetzt wollt ich nachsehen, was es ab 03 Uhr nachts für ein Programm gab - da ist alles ausgeblendet, weil ja normalerweise wws gewesen wäre, die nicht ausgestrahlt worden wäre...puhhh...

  • balancepoint | vor 1006 Tagen, 12 Stunden, 57 Minuten

    Weihnachten ohne Weihnachten ohne Freunde

    Weihnachten ohne Radio FM4

    Auf dieses Posting antworten
    • psyandchai | vor 1006 Tagen, 6 Stunden, 42 Minuten

      Und sieht man sich das programm der restlichen Weihnachtstage an, sieht man, dass es auch immer fader wird (Stichwort silvester)

  • psyandchai | vor 1006 Tagen, 14 Stunden, 15 Minuten

    Seit langem das schlechteste Weihnachtsprogramm auf FM4

    Kein Redezeiten Willy
    Stille Nacht um 1800 Uhr
    Eine fade Sleepless Ausgabe

    Erstmals seit 10 Jahren wird FM4 zu Weihnachten nicht mehr aufgedreht

    Auf dieses Posting antworten
    • psyandchai | vor 1006 Tagen, 14 Stunden, 14 Minuten

      Autokorr am Handy... Willy Resetarits

  • bolle | vor 1006 Tagen, 16 Stunden, 47 Minuten

    Stille Nacht

    Tja, ich emfinde das auch als schade, zumal die "Stille Nacht" zudem um eine Stunde gekürzt wurde (früher von 1 bis 6 Uhr). Ich glaube nicht, dass sich die Atmosphäre zu dieser Sendezeit aufrecht halten lässt.

    Auf dieses Posting antworten
    • ergenbuerder | vor 1006 Tagen, 12 Stunden, 35 Minuten

      Das Problem sind familiäre Zwänge. Vor einer Woche saß ich zur Prime Time auf einem Jägerstand in der Lobau und lachte mir einen Ast über "Zweinochten" von A.geh wirklich? und könnte mit mir allein die schönen und stillen Momente mit meinem absoluten Lieblingsmoderator Heinz Reich genießen, aber am Heiligen Abend kann ich meinen Eltern und meinem Bruder doch nicht bei der abendlichen Festtagsente den Mund verbieten, um andächtig der schönsten Sendung des Jahres zu lauschen (darauf freue ich mich das ganze Jahr). Na, hoffentlich kann ich zumindest den Sender FM4 durchsetzen ...

  • hubert53 | vor 1006 Tagen, 18 Stunden, 20 Minuten

    Die Stille Nacht ab 18 Uhr. Wem ist das eingefallen?

    Das ist die lauteste Zeit am Heiligen Abend. Die Enkelkinder sind kaum zu beruhigen. Es kommt ja das Christkind. Die eigenen Kinder wählen den Sender mit den schnellsten Weihnachten Österreichs (Enterbungsgrund). Und Opa leidet unsäglich.
    Die Stille Nacht fordert Rückzug, Gedanken und Alleinsein ein. Erst ab 1 Uhr möglich.
    Er könnte im Internet nachhören, will er nicht - Altersstarrsinn.
    So vergeht auch dieser graue Tag ohne Sinn.

    Auf dieses Posting antworten
    • ergenbuerder | vor 1006 Tagen, 12 Stunden, 24 Minuten

      Ich leide mit dir, die Nacht wäre auch meine Rückzugszeit. Das einzig Positive: Diese Musik und Heinz Reichs Winterpoesie verdienen alle Aufmerksamkeit der Welt! Aber gibt es dieses absolute Zuhören und bei-sich-Sein zur Bescherungszeit? Das kann ja ein schöner Tanz auf verschiedenen Hochzeiten werden, warum wird eigentlich nicht ab 1.00 wiederholt?