Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Dienstag, 3. 11. 2009"

2. 11. 2009 - 16:55

Dienstag, 3. 11. 2009

FM4-Premiere "Antichrist" | Album der Woche: Julian Casablancas | Integrationsdebatte | Viennale09: Vegas: Based on a true story | Bastelschwerpunkt | Dance Yourself To Death | Blind Date: Maximilian Hecker | Califone | Chez Hermes | High Spirits

Morning Show (06-10)

with Hal Rock and Nina Hochrainer

Möbel zum Selber basteln? Wir zeigen Euch wie! Schon länger nicht mehr gelacht? Wir helfen Euch weiter und verlosen ein paar lustige Tickets. Damit auch den unterkühlten StudentInnen im Audimax das Lachen nicht vergeht, helfen wir mit ein paar Warmhaltetipps aus. Dazu gibt’s herzerwärmende Musik und Schießereien in der Mittagspause. Langweilig ist anders!

Update (10-12)

with Julie McCarthy

Close Up: FM4 Premiere "Antichrist"
Sie (Charlotte Gainsbourg) und Er (Willem Dafoe) schlafen miteinander. In ihrer Ekstase bemerken sie nicht, dass ihr kleiner Sohn aus dem Fenster stürzt und dabei tödlich verunglückt. Der ruhige Psychotherapeut setzt sich über die Regeln des Analytikers hinweg und will seine schwerst depressive Frau tief im Wald mit ihren Urängsten konfrontieren und heilen.
"Antichrist" ist die aktuelle Tour de Force des dänischen Kinoextremisten Lars von Trier. Sex, Gewalt und Dämonen umkreisen das heftige hermetische Werk "Antichrist". (Markus Keuschnigg)

Album der Woche: Julian Casablancas (Alexandra Augustin)

Webtipp | Termine

Reality Check (12-14)

with Steve Crilley

  • Student protests : reaction to Faymann's proposals
  • Relocating Iran's capital to avoid earthquakes
  • Police in China's Xinjiang province to "strike hard" against crime and disorder
  • Preventing violence in schools
  • The European satellite what will give us new understanding of climate change

Get the podcast of the whole program after the show.

FM4 Unlimited (14-15)

mit DJ Beware und Functionist

The daily cross-genre, eclectic styles mixshow.

Playlist after the show.

artist song label
Phoenix 1901 (Alan Wilkis rx) white
Kill Hannah New York City Speed (Kids At The Bar rx) Original Signal
Kid Sister Right Hand Hi Asylum
Daniel Haaksman Deixa Tocar (Consistent rx) Man
Salt-N-Pepa Push It FFRR
The Very Best Kada Manja Green Owl
Slyde Frequency (NAPT rx) Finger Lickin
Deichkind Krawall und Remmidemi Island
Patrick Wolf Hard Times (Jack Beats rx) Bloody Chamber
RJD2 All for U XL
Lee Fields & The Expressions Ain't It Funky Now  
RJD2 When It Wobbles XL
Wale 90210 white
Tor / Sufjan Stevens The Tallest Man / I Like It (ft. Grand Puba) white
Mr. Scruff Music Takes Me Up (ft. Alice Russell) Ninja Tuna
Matt & Kim Daylight (Ninjasonik rx) Green Label Sound
El Michels Affair C.R.E.A.M. Truth & Soul
Sharon Jones Nobodys baby white


Connected (15-19)

mit Robert Zikmund


Viennale09: Vegas: Based on a true story
Der Low-Budget-Film des iranischen Regisseurs Amir Naderi war 2008 in Venedig die Überraschung des Wettbewerbs. Er erzählt von der Peripherie Las Vegas´, wo sich die Existenz einer Kleinfamilie durch Spielsucht und menschenverachtende Gambler-Methoden (selbst)zerstört. (Petra Erdmann)

Game: "Spore Hero"
Vor einem Jahr ist das Evolutions-Computerspiel "Spore" erschienen, entwickelt von Will Wright, dem Erfinder der Spieleserie "Die Sims". In "Spore" startet man als einzelliger Mikro-Organismus. Man frisst Plankton oder andere Einzeller, wird zu einem intelligenten Lebewesen, das Städte baut... dann übernimmt man die Herrschaft über den Planeten und besiedelt schließlich die ganze Galaxie! Jetzt ist "Spore" auch für die derzeit erfolgreichste Videospiel-Konsole erschienen, die Nintendo Wii. Diese Version heißt "Spore Hero" und Christoph Weiss hat sie getestet.

Bastelschwerpunkt
Gerlindes Glamorous über das Cut-Magazin und Möbel unter Creative Commons Lizenz zum Nachbauen (Anna Masoner)

Blackriverfestival
Street Art ist nicht der kleine Bruder des Graffiti und nicht nur Kunst im öffentlichen Raum à la Bansky. Wie breit die Thematik rund um Street Art aktuell gefächert ist, will das Street Art-Team Apocalyptic Colors mit dem erstmals in Wien statt findenden "Black River Festival" zeigen. Zum einen werden bis Mitte November Außenprojekte entlang der Donau bzw. des Donaukanals realisiert. Zum anderen zeigt eine Gruppenausstellung im Ofroom (2. Bezirk) Projekte zum Thema Street Art von Künstlern aus fünf Kontinenten. Etwa überdimensional große Capture Codes auf Acryl oder eine spezielle Brille, mit deren Hilfe an ALS leidende Menschen trotzdem zeichnen können. (Eva Brunner)

Album der Woche: Julian Casablancas (Alexandra Augustin)

Homebase (19-22)

mit Heinz Reich

Live im Studio: Dance Yourself To Death
die heute ab 21 Uhr live im Wiener B72 zu sehen sind

death yourself to death

Radio FM4

Blind Date: Maximilian Hecker
Christian Stiegler hat Maximilian Hecker zum FM4 BLIND DATE gebeten und überrascht ihn mit einigen Hörbeispielen. Zusammengekuschelt lauschen sie Songs von Gustav, Soap & Skin und Bob Dylan und Herr Hecker verrät uns, welche Beziehung er zu diesen Künstlern hat. Und wer hätte schon gedacht, dass Soap & Skin den Berliner Trauerbarden ehrfürchtig im stillen Kämmerchen gezeichnet hat?

Califone Press

Leiden und Jubilieren in Würde: Auch auf dem neunten Album der Gruppe Califone aus Chicago fügen sich wieder Schwermutsfolk, greinende Streicher, besoffene Chöre und wild wucherndes Klangexperiment zu verbogenen Wunderwerken der Blues-Dekonstruktion. Für "All My Friends Are Funeral Singers", das auch als begeleitender Soundtrack für den von Mastermind Tim Rutili erdachten Film gleichen Namens fungiert, haben Califone ihre Studiotüfteleien in ungewohnt poppige Formen gegossen. Ein Trip durchs prächtig orchestrierte Jammertal. (Philipp L'Heritier)

Album der Woche: Julian Casablancas (Alexandra Augustin)


High Spirits (22-00)

mit BTO Spider


artist song label
solomun cloud dancer intro diynamic music
wayne gardiner in the modd/christian hornbostel rmx soulfuric deep
modern walker house lovin/herb lf rmx isendit
atjazz and sarah jane morris fantasy/ezel rmx mantra
freezer room ep weapon of choice/fish go deep rmx go deep
delano smith truth third ear
jeremiah and vusa khawuleza balance alliance
jeremiah mir eu  
club essentials 11 09  
no regular player owe me wolf and lamb recordings
solomon and ole soul cloud dancer diynamic music
the phenomenal handclap band you disappear/prins thomas rmx gomma
bruno gauthier and magda zagba ist love/luke solomon remix classic
skwerl trebble agency gigolo
groove junkies and chappell youlovehouse morehouse
dj oji dancing with the stars poji
die sterne nach fest kommt lose gomma
ferry ultra and gwen mccrae let me do my thang/dop remix peppermint jam
fort know five shift fort know records
urban soul james brown/the spirit of the garage streetking
amplified orchestra foto krome amplified

Chez Hermes (00-01)

mit Hermes

Waffen für El Salvador und die FM4-Hörer. Jetzt eindecken!!
Zu Gast im Studio: Kabarettist Werner Brix


Sleepless (01-06)

with Robin Lee

Carpe noctem – and don’t forget to wash your hands!

(03-05) Soulsearching #594
with Michael Ruetten
Original Jazzdance w/Mark "Snowboy" Cotgrove

artist song label
Alex Malheiros & Banda Utopia Serenity Far Out
Emanative When On Earth (Marc Rapson Remix) Futuristica
4hero Planetaria (Hefner Remix) Talkin Loud
Curtis Mayfield You're So Good To Me RSO
Odyssey Don't Tell Me, Tell Her RCA
Super Value Feelin In The Mood Super Value Blue
Boozoo Bajou Sign (DJ DSL Remix) !K7
Dublex Inc Hell In A Handbag feat. Tuomo Infracom!
Alice Russell Livin The Life Of A Dreamer Little Poppet
Cedar Walton Latin America Sony Music
Linda Williams Elevate Our Minds Arista
Webster Lewis El Bobo Epic
Crusaders Sweet'n'Sour MCA
Janet Grice Carrie Optimism Records
Chick Corea Central Park Polydor
Snowboy's Original Jazzdance Selection
Barry Miles & Silverlight The Travellers London
Nucleus Wapatiti Carlin Music
David Lahm Shazam PAJ Records
Chick, Donald, Walter & Woodrow Third Movement Century Records
E.W. Wainwright Jr. Ayoka Aroj Records
Buddy Rich Nuttville (Basement Jaxx Edit) Camberwell Grooves
St. Germain Rose Rouge (Swell Session Remix) Gamm Enterprises

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • mymind | vor 2910 Tagen, 1 Stunde, 29 Minuten

    Dance Yourself To Death: Danke, Wiederholung?

    Dance Yourself To Death: Danke für die Vorstellung, die Ankündigung für das B72 und die Live-Songs; habe dadurch ein großartiges Konzert erlebt! Dance Yourself To Death kommen übrigens im Frühjahr wieder nach Wien, vorauss. im März. Falls jemand die Homebase am 3.11.09 aufgenommen hat oder die Live-Songs wiederholt werden sollten, bitte um Nachricht!

    Auf dieses Posting antworten