Standort: fm4.ORF.at / Unterseite "Radio" / Meldung: "Sonntag, 1. 2. 2009"

31. 1. 2009 - 18:41

Sonntag, 1. 2. 2009

No Place Like Home: Einwanderungsland Österreich | Sunny Side Up | Ebony Bones | Air&Style | Filmfestival Rotterdam | Andrew Kötting | Baby Dee | Eva Illouz | Graue Lagune | Nick Warren | Soundpark

Morning Show (06-10)

with Dave "Daddy D" Dempsey

Mari Lang und Christoph Kobza berichten vom Air&Style aus Innsbruck.


Sunny Side Up (10-13)

with John Megill

A very special feeling in the air on sundays and holidays.

A Little Soul

Artist Titel
Berry Lipman Orchestra Planet Medora (1975)
Kid Creole & The Coconuts Schweinerei (1981)
J. J. Cale Cajun Moon (1974)
Ann Winley Watch A Dog (1979)
Luis Enriquez Hello Quincey (1973)
Jayme Marques Berimbao (1977)


Connected (13-17)

mit Esther Csapo

Im Gästezimmer: Ebony Bones
Grace Jones, Timbaland und Karen O von den Yeah Yeah Yeahs sind bereits Fans und 2009 steht offensichtlich ganz im Zeichen dieser Musikerin: Die Rede ist von Ebony Thomas, besser bekannt als Ebony Bones. Früher einmal Seifenopernstar, ist Ebony Bones nun in einem Paralleluniversum zwischen Pop, Disco und Punk zuhause und beschreitet die Bühne mit ihren TänzerInnen und MusikerInnen meist in abenteuerlichen Kostümen - von neonfarbener Paradiesvogelverkleidung bis hin zu Tracht & afrikanischen Ethnolook: musikalisch sowie optisch ein Riesenspekatakel. Im FM4 Gästezimmer spielt sie ihre eigenen Lieblingssongs. (Sophia Weyringer)

Artist Titel
Ebony Bones We Know All about you
Metronomy Heartbreaker
Yeah Yeah Yeahs Maps
X Ray Spex Oh Bondage Up Your's
Crookers (Kid and I ) Day N Nite
Grace Jones Pull Up To The Bumper
Friendly Fires Paris
The Clash London Calling
Le Tigre Deceptation

No Place Like Home
Einwanderungsland Österreich: Auftakt des FM4 Programmschwerpunkts (Claus Pirschner)

Tipp: Underground Railroad, werden am Sonntag im Wiener B72 auftreten. (Eva Umbauer)

Markus Keuschnigg analysiert die Preisvergabe beim Filmfestival Rotterdam.

Mari Lang und Christoph Kobza berichten vom Air&Style aus Innsbruck.

Science Busters mit Martin Puntigam

Aus dem Leben der Lo Fi Boheme - Nach der Kälte (Christiane Rösinger)

World Wide Show (17-19)

with Gilles Peterson

Artist Titel Label
Dangelo/Femi Kuti Water Get No Enemy (Floating Points Remix) Test
Mala In Luv White Label
Horace Andy Stop The Fuss Wackies
Foreign Exchange Take Off The Blues Fat Beats
Hawthorne Headhunters Do For You HVW8
Os Originais do Samba Faldor Passa Mal BMG
Wax Poetic with Otto Dagmar Nao Tava Nao Nublu
Amadou And Mariam Welcome To Mali Because
Theophilus London Grey X Sage (Misty Night) Test
Paul Hardcastle A.M. What Music
Circle Square Timely K7
Jazztronik For You Knife Edge
Rasmus Faber Never Figure Out Victor
Moodyman One Night KDJ
Doris Beatmaker Zonophone
Milton Wright Leave Me Now Jazzman

Worldwide Mixtape: Truth & Soul - New York, USA

Artist Titel
The Whitefield Brothers Prowlin'
Bronx River Parkway La Valla (Featuring Jose Parla and the Candela All Stars)
Bama & The Family Feeling Good
Quincy Bright City Song
Lee Fields & The Expressions My World
Timothy McNealy Sagittarius Black 
Cosmic Force Ghetto Down
El Michels Affair Run Fay Run
Lee Fields Money I$ King (Instr.)
Black Velvet An Earthquakes Coming
El Michels Affair Heaven & Hell
Tyrone Ashley's Funky Music Machine Does Frankie Ever Call My Name
Artist Titel Label
Salah Ragab And The Cairo Jazz Band A Tribute To Sun Ra Artyard
Mos Def Quiet Dog Downtown Records
Martin Kemp Bowser Test
Pharoah Sanders Jitu Evidence
Carl Craig Uli Mein Ponyhof (Ricardo Villalobos Remix) Deutsche Grammophone


Zimmmerservice (19-21)

mit Martin Pieper

Jeden Sonntag werden im Zimmerservice Hörer- und andere Wünsche erfüllt. Die gelegentliche bizarre Abschweifung in popmusikalische Randbereiche sei dabei gestattet.

Wünsche per Mail an fm4@orf.at.

Die Zimmerservice-Playlist gibt es wie immer beim Zimmerserviceservice.

Im Sumpf (21-23)

mit Thomas Edlinger und Fritz Ostermayer

Angst In My Pants
Die Traumprotokolle der Sumpfisten. A Psyche And It's Geography - der britische Künstler Andrew Kötting kuratiert Kunstobjekte als Buch mit beigepackter CD (oder doch umgekehrt: CD mit zu großem Booklet?) und erinnert dabei an alte psychogeographischen Strategien der Situationisten.

Androgynität x Theatralik = Baby Dee
Livemitschnitt vom letzten Blue Bird Festival aus dem Porgy & Bess.

Love Inc.
Die israelische Soziologin Eva Illouz beschrieb in ihrer brillanten Studie "Der Konsum der Romantik" die scheinbar widersprüchliche Abhängigkeit der idealisierten, reinen Liebe von ihrer markförmigen Inszenierung zwischen Dinner-Verabredungen und Fernreisen. Nun beschäftigt sie sich mit dem "emotionalen Kapitalismus", Online-Dating und der Frage, warum uns enttäuschte Liebe so fundamental erschüttert.


Die Graue Lagune (23-00)

mit Fritz Ostermayer

Blackout Beach- "Skin Of Evil"
und
The Nightcrawler - "Ditto"


Liquid Radio (00-01)

Nick Warren - Paris / Global Underground - in the mix

Artist Titel
Space Gypsies After
Tripswitch Strange Parallels
Audioglider Zusammenallien
Nove Sedatives
Audioglider Whiskers
Joey Fehrenbach Being around you
Justin Robertson Revtone (Ulrich rx)
Tripswitch Roll your own
Cates & DPL Living in A
Aurturus Lonely Planet
Joey Fehrenbach Behold


Soundpark (01-06)

mit Robert Glashüttner

Timetable
1:00: Getting started
1:30: Heli Deinboek im Interview, gespickt mit neuen Songs
2:00: Protestsongcontest - Die Top 25 in the mix
3:30: Erstes Wiener Heimorgelorchester - 'Auto Play'
4:20: Sofa Surfers - 'Transit'
5:30: Wiederholung Heli Deinboek Interview

fm4.orf.at/soundpark - Your Place For Homegrown Music

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • berger940 | vor 3009 Tagen, 3 Stunden, 16 Minuten

    Jazz im Zimmerservice

    vielleicht doch
    wöchentlich ein Jazzstück
    im Zimmerservice, auch Freejazz ist herzlich willkommen!

    Auf dieses Posting antworten